73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Heilige Drei

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Heiligen Drei waren die Herrscher von Coellen bis 2516, von der Bevölkerung wurden sie aber vor allem die Scheußlichen Drei genannt

Beschreibung

Daimler war ein hünenhafter Germane mit langen, blonden Haaren. Gates kam ursprünglich aus Nubien und war bucklig. Chrysler war Orientale und hatte ein mißgebildetes Gesicht.

Sie mussten sich abwechselnd, jeden Monat einer, zu Faste'laer an den RV-Perfusor anschließen, um ihre Unsterblichkeit zu erhalten.

Sie waren alle drei wahnsinnig.

Geschichte

Die Heiligen Drei nannte man Daimler, Gates und Chrysler. Sie wurden von Marc Vittoris auf Betreiben von Kardinal Josef aus den Gebeinen von drei römischen Söldnern geklont, welche sich anstatt der Gebeine der Heiligen Drei Könige in einem Schrein im Kölner Dom befanden. Mit Hilfe des RV-Perfusors überlebten sie über Jahrhunderte und begründeten eine grausame Herrschaft über die Überlebenden der Stadt Coellen. Jeden Monat wurde ein Bewohner an Faste'laer ausgegewählt und im Dom, verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit an den RV-Perfusor angeschlossen, um das EL-Extrakt zu gewinnen, mit dessen Hilfe die Heiligen Drei ihr Leben verlängerten.

2061 wurden die drei Klone von einer Speichereinheit vereinnahmt, die man den Dysdoorern abgenommen hatte. Als Marc Vittoris sie im Rhein versenken wollte, da er sie als Bedrohung empfand, töteten ihn die Heiligen Drei 2063, während er an den RV-Perfusor angeschlossen war. Die Speichereinheit hängte man schließlich zwischen die Türme des Kölner Doms - sie wurde zum neuen Wahrzeichen der Stadt.

2516 wurden sie von Matthew Drax mit einem Laserbeamer getötet, als sie Aruula umbringen wollten (MX 012).