74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Naval Amphibious Base Little Creek

Aus Maddraxikon
Version vom 17. Februar 2013, 11:52 Uhr von McNamara (Diskussion | Beiträge) (+ Artikel erstelt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Marinestützpunkt vor der Kometenkatastrophe

Die Naval Amphibious Base Little Creek ist ein ehemaliger Marinestützpunkt bei Norfolk. (MX 336)

Anmerkung: Der Marinestützpunkt Naval Amphibious Base Little Creek fusionierte bereits im Oktober 2009 mit dem Verband in Fort Story und wurde damit zur Joint Expeditionary Base Little Creek-Fort Story. Es handelt sich bei der falschen Benennung vermutlich um einen Autorenfehler.

Beschreibung

Das Gelände des Marinestützpunktes Little Creek ist recht groß und liegt unweit von Waashton. (MX 336)

Geschichte

Vor der Kometenkatastrophe war hier ein Verband verschiedenster amphibischer Wasserfahrzeuge stationiert. Es war damals der weltweit größte Verband dieser Art.
Zum Verband gehörten einige große Schiffe, von denen allerdings heute nur noch wenige im Hafen liegen.

  • USS WHIDBEY ISLAND (LSD-41)
  • USS FORT MCHENRY (LSD-43)
  • USS GUNSTON HALL (LSD-44)
  • USS ASHLAND (LSD-48)
  • USS CARTER HALL (LSD-50)
  • USS OAK HILL (LSD-51)
  • USS TEMPEST (PC-2)
  • USS HURRICANE (PC-3)
  • USS MONSOON (PC-4)
  • USS SQUALL (PC-7)
  • USS THUNDERBOLT (PC-12)
  • USS ZEPHYR (PC-8)
  • USS TORNADO (PC-14)
  • USS SHAMAL (PC-13)

Nach der Katastrophe im Jahr 2012 wurde der Stützpunkt noch lange weiter betrieben. Im Jahr 2528 hatte Colonel Apache Bloom das Kommando. Sein Körper wurde in diesem Jahr von einem hydritischen Quan'rill übernommen. (MX 336)

Weblinks

Artikel in der englischen Wikipedia