74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Vircator

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Vircator ist ein EMP-Gewehr. (MX 375)

Beschreibung

Es ist ein klobiges EMP-Gewehr auf Mikrowellen-Technologie. Der Vircator besteht im Wesentlichen aus einer länglichen, mit Draht umwickelten Spule und einem Abstrahlpol. Nanobots werden durch die Bestrahlung zerstört. Das Lebewesen kommt dabei nicht zu Schaden. (MX 375)

Das Gewehr hat zwei verschiedene Modi. Der konzentrierte Strahl reicht bis zu zehn Meter weit und kann nur ein Ziel treffen. Der gefächerte Strahl kann dagegen mehrere Ziele treffen. Er hat allerdings nur ein Reichweite von etwa fünf Metern. (MX 375)

Geschichte

Der Vircator wurde noch vor der Aktivierung des Nano-Blockierers von den Retrologen des Clocktowers entwickelt. Vor Ende Juli 2528 war die Waffe einsatzfähig. (MX 375)

Etwa 2535 wurden die Waffen das letzte Mal eingesetzt. (MX 375)

Am 29. Mai 2545 erhielten Matthew Drax und Aruula fünf Vircatoren und die Baupläne. Mit ihnen wollten sie gegen die Androiden Miki Takeo und Arthur Crow vorgehen. (MX 375)