Am 21.06.2021 ab 19 Uhr findet der IX. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird außer einem kompatiblen Browser nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch!

Vasraas Rache

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

550 | 551 | 552 | 553 | 554


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 552)
552tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(5 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Vasraas Rache
Autor: Ian Rolf Hill
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 16.03.2021
Personen: Matthew Drax, Aruula, Aran Kormak, Vasraa Uon (Parallelwelt Fort Knox)
Handlungszeitraum: 2551
Handlungsort: Fort Knox
Zusätzl. Formate: E-Book

Die Zeit, Victorius zu retten, drängt - doch das einzige Mittel, hinüber in die Parallelwelt zu gelangen, ist verschwunden. Trägt Colonel Kormak die Schuld daran? Um das zu klären, machen sich Matt und Aruula eilig auf den Weg nach Fort Knox - und müssen erkennen, dass jemand anderes ein zwielichtiges Spiel zu treiben scheint. Eine Kriegerin, die gnadenlos zurückschlagen kann, wenn sie sich in die Ecke gedrängt fühlt...
© Bastei-Verlag

Handlung

Um langfristig das Vertrauen des Weltrates und der Oase der Hundert zu gewinnen, will Kormak Netzwerke aufbauen. Zu diesem Zweck hat er auch mit King Curd, Unterweltkönig aus Waashton, einen faulen Deal eingefädelt. Zur Verteidigung von Fort Knox hatte Kormaks Parallelwelt-Pendant ein üppig ausgestattetes Waffenarsenal in einem Bunker nördlich des Militärstützpunktes angelegt, aus dem Curd nun reichlich Gewehre, Raketen, Granaten und Munition erhält und nach Sinsati gelotst wird, wo Kormak ihm leichte Beute in Aussicht stellt. Unterdessen besucht Weltratspräsident Chris Watonga Fort Knox, wo er zunächst nur von Vasraa empfangen wird, die bereits starke Zweifel an Kormacks Identität hegt. Begleitet wird Watonga von Mr. Black, General Miranda Stockwell und Geheimdienstleiter Harold Sachowitz. Zudem treffen auch Miki Takeo mit Suzi Quinn ein, was bei Vasraa schmerzhafte Erinnerungen an den Tod ihrer und Kormacks Tochter Zekiya auslöst, die kurz nach ihrer Geburt durch einen Giftanschlag Miki Takeos ums Leben kam. Als Kormack zu seinen Gästen stößt, hält er ein flammendes Plädoyer für die Aufnahme engerer Beziehungen. Unter vier Augen kommt es zwischen Vasraa und Kormack zu einem heftigen Streit, in dessen Zuge Kormack seine vermeintliche Exfrau aber erneut auf seine Seite ziehen kann. Er überzeugt sie von seinem Plan, eine heimliche Zucht von Siragippeneiern aus der Anlage in den nördlichen Bunker umzusiedeln, indem er in ihr die Sorge schürt, das Wissen um diese Zucht könne Matthew Drax' brüchiges Vertrauen verspielen. General Stockwell fordert Kormacks Unterstützung bei der Bekämpfung von Mutanten an, die eine Gruppe von Straßenkindern in Sinsati bedroht. (siehe MX534) Vasraa und Treviss fliegen an den Ort des Geschehens, um der Besatzung des WMC-Gleiters NIGHTINGALE beizustehen, werden aber unverhofft von Stinger-Raketen beschossen – ein Hinterhalt, den King Curd und seine Leute dem Plan Kormaks folgend gestellt haben. In einem heftigen und verlustreichen Kampfgeschehen ist es Ida, ein Mädchen aus der Gruppe der dort lebenden Straßenkinder, das Vasraa und Treviss das Leben rettet. Treviss hat die WCA in Verdacht, diesen Hinterhalt gestellt zu haben, was Kormak nur recht ist. Obwohl Aruula Matt eindringlich zu überzeugen versucht, auch dem augenscheinlich „neuen“ Kormack nicht zu trauen, durchschaut er den Austausch der Personen nicht, konfrontiert ihn aber dennoch mit dem Verschwinden der Stasiskapsel mit dem Tachyonen-Prionen-Wesen. (MX550) Kormak lenkt den Verdacht aus Vasraa um: Er habe ihr die Verantwortung für die Kapsel übertragen, sie sei jedoch nach wie vor von Rachegelüsten für den Tod ihrer gemeinsamen Tochter besessen und von der fixen Idee beherrscht, hier vielleicht eine Parallelwelt-Zekiya zu finden. Daher halte er es für möglich, dass sie den Scorpoc samt den Siragippeneiern gestohlen und sich Richtung Bunker abgesetzt haben könnte. Tasächlich befindet sie sich mit Treviss gerade auf dem Weg dorthin. Per Funk warnt Kormak Vasraa, dass Drax und Aruula die Verfolgung aufgenommen haben. Sie durchschaut jedoch den Plan und will sich ihren Verfolgern stellen, um die Situation aufzuklären. Als Kormak drei Humvees des Trupps per Fernzündung explodieren lässt und dabei zahlreiche Tote in Kauf nimmt, interpretiert sie diese Explosionen aber als als Angriff Matts und eröffnet ihrerseits das Feuer. Sie setzt sich mit Treviss Richtung Bunker ab, in dem Kormak die vierte Sprengladung hochgehen lässt und das Gebäude zum Einsturz bringt. Vasraa und Treviss greifen ihre Verfolger derweil vom Hubschauber aus an. Kormack taucht nun selbst am Ort des Geschehens auf, verfolgt als Drax' vermeintlicher Verbündeter Treviss und Vasraa unter Rakentenbeschuss in Richtung Louisville, wo ihr Hubschrauber in den Hochhausschluchten havariert. Vasraa wird aus dem Cockpit geschleudert und kann schwer verletzt überleben, wird jedoch für tot erklärt. King Curd kann die Schwerverletzte bergen. (weiterlesen) Bei Inaugenscheinnahme des ausgebrannten Bunkers ist die Kapsel mit dem Scorpoc unauffindbar verschwunden. Zu Kormacks Enttäuschung geht Matt auf seinen Vorschlag, stattdessen den Tachyonen-Prionen-Ableger aus dem versiegelten Portal zur Parallelwelt (MX 549) zu entfernen, nicht ein. Derweil hat Gerrett auf Kormacks Geheiß (aka Meister Balderzon) eine der Siragippen ausgebrütet, die er sich mit dem Scorpoc zu einem neuen Wesen vereinen lässt.

Weblinks