73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Tachyon-Prionen-Wesen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Tachyon-Prionen-Wesen ist eine spezielle Züchtung der Archivare. (MX 532)

Beschreibung

Das Tachyon-Prionen-Wesen besitzt eine Art von Bewusstsein, denn es kann Angst empfinden, die sich auf seine Wirte überträgt. (MX 537)

Es wurde von den Archivaren gezüchtet mit dem Ziel, Tore zwischen Parallelwelten zu versiegeln. (MX 532) Dafür schickt es einen Ableger in die Öffnung und kappt ihn von sich ab. (MX 542) Danach muss es sich erholen und neue Substanz aufbauen. (MX 543) Es ernährt sich von der Tscherenkow-Strahlung der Tore zwischen Parallelwelten. (MX 541)

Geschichte

Im Jahr 2550 wurden die vier Kameraden Olivia Canning, Henry Sidemore, Jared Mayham und Erasmus Goldstein von dem Tachyon-Prionen-Wesen übernommen (MX 533), gingen nach und nach in der Symbiose auf und mutierten zu einer überdimensional und gemeinsam agierenden Wesenheit in mehreren Körpern, die ständig auf der Suche nach Energienahrung bestimmter Art war und dabei keine moralischen und ethischen Grenzen mehr kannte. (MX 534, MX 536, MX 537, MX 539) Im Verlauf töteten Sidemore und Mayham ihren Kameraden Goldstein, nahmen seine Energie in sich auf und teilten sie mit ihrer Anführerin Canning. (MX 536) Nach der Verbindung mit Scorpocs zu einem Hybriden erfuhr die Wesenheit von dem Archivar Worrex, wo es die gesuchte Energieart finden kann – die Tscherenkow-Strahlung der Tore zwischen Parallelwelten. Daraufhin erreichte die neue Wesenheit einen weiteren Entwicklungsstand, transformierte und verpuppte sich. (MX 541)

Nach der Metamorphose war es in der Lage, Tore zu versiegeln. Das erste war jenes zwischen Lancaster und seinem parallelen Gegenstück. (MX 542)

Im selben Jahr versiegelte das Wesen das Tor tief in der Alanta-See. (MX 543)

Siehe auch: Hauptartikel Krieger des Lichts