71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Sternsang

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sternsang war Waldmensch auf dem Mars, Erster Baumsprecher, Weltenwanderer, auch genannt der Uralte oder Meister des Strahls.

Beschreibung

Sternsang hatte schmale Schultern, knochige Finger, spitze Knie, langes schlohweißes Haar und einen weißen Bart. Seine Augen waren von einem leuchtenden Grün.

Er lebte im Frühling und im Sommer in 2000 Meter Höhe auf einem nur über Strickleitern zugänglichem Hochplateau in einer Kraterwand des Grenztals. Im Umkreis von 200 Kilometern durfte niemand technisches Gerät benutzen, so dass es sehr anstrengend war, zu ihm zu gelangen. (MX 155)

Daneben besaß er ein Baumhaus an einem unbekannten Ort im Wald, das er mit allerlei Dingen geschmückt hatte, die er aus dem Zeitstrahl mitgenommen hatte, z.B. mehrere Mercedes-Sterne und ein Harpers-Ferry-Steinschlossgewehr, Baujahr 1803. (MX 156)

Niemand zu seiner Zeit beherrschte die Kunst der Weltenwanderungs so gut wie er.

Geschichte

Er wurde 2383 geboren.

Als er Anfang 2522 von der Ankunft von Matthew Drax auf dem Mars erfuhr, beauftragte er Windtänzer und Vera Akinora Tsuyoshi damit, ihn zu entführen. (MX 155) Dies gelang in einer spektakulären Aktion. Danach brachten sie den Erdmann zu ihm. Sternsang eröffnete ihm, dass er den Wald nicht mehr verlassen dürfte. (MX 156) Er wurde dann aber neugierig, als Matt von seiner Zeitreise erzählte und gestattete ihm, die Anlage der Alten aufzusuchen, um das Rätsel um den Zeitstrahl zu ergründen. (MX 157)

Sternsang war zu seiner Zeit der einzige, der die Weltenwanderung perfekt beherrschte. Er konnte seinen Astralkörper uneingeschränkt im Zeitstrahl bewegen. Neben ihm traute er das nur noch Windtänzer zu. Es gab jedoch auch andere Weltenwanderer, die weniger begabt waren. Wegen seiner Begabung war er fähig, die ferne Zukunft des Mars zu sehen genauso wie die ferne Zukunft aller Planeten des Sonnensystems, da man sich im Zeitstrahl in der Zeit bewegte, in die er gerichtet war. Er wusste, dass die Erde in 3,4 Milliarden Jahren ein öder, toter Planet genauso wie der Mars ein fruchtbarer Planet sein würde. (MX 161)

Ab April 2522 begann er seine Kräfte langsam auf Windtänzer zu übertragen, da er seinen Tod nahen fühlte. (MX 162)

Als Kristallträumer im September 2522 die Anlage der Alten besetzen ließ, versteckte sich Sternsang in den Höhlen vor ihm. Hier traf er auf Sonnentau, die ihn heimlich mit Lebensmitteln versorgte. (MX 174) ...

Im September 2522 saugte Sternsang im Kampf gegen Kristallträumer mit letzter Kraft die mentalen Kräfte Schnellwassers in sich auf und übertrug sie mit seinen eigenen auf Windtänzer. Nach diesem Vorgang verstarb er.