74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Skorm'ak

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Stellung: Anführer
Vorname: Skorm'ak
Geschlecht: Männlich
Gruppierung: Geistwanderer, Gilam'esh-Bund, Quan'rill-Kaste
Volk: Hydrit
Aufenthaltsort: Tot
Sterbejahr: 2541


Skorm'ak († Mai 2541) war Anführer des Gilam'esh-Bundes, Quart'ols Mentor, Angehöriger der Quan'rill-Kaste und ehemaliger Lehrer der Geistwanderung.

Beschreibung

Skorm'ak hatte dunkelblaue Schuppenhaut. Er stammte in direkter Linie von Quan'rill ab.

Geschichte

Durch Matts Entdeckungen auf dem Mars über die Herkunft der Hydree gerieten Lehrer und Schüler in einen heftigen Konflikt, da Skorm'ak die Wahrheit vor Quart'ol und den restlichen Hydriten verbergen wollte. Im Jahr 2525 versuchte er deshalb einen zerstörerischen Angriff auf Gilam'esh'gad, in dessen Zuge er auch versuchte, Gilam'esh selbst zu entführen. Quart'ol und einige andere Geistwanderer konnten dies verhindern und Skorm'ak entmachten. Durch einen Trick gelang es Pozai'don II. schließlich, Skorm'aks Geist mit einem jener 13 Geistwanderer in der Kammer des Wissens heimlich zu vertauschen.

Im September 2527 gelang es ihm, mit weiteren Mitgliedern des Bundes den Körper von Dra'nis zu übernehmen und so aus der Kammer des Wissens auszubrechen und anschließend in Saurier aus dem Bestiarium zu wechseln. Beim anschließenden Kampf mit Quart'ol, Gilam'esh und Matthew Drax konnte er sich aus dem getöteten Pliosaurier in eine Languste retten. (MX 305) Als letzter Überlebender des Bundes wechselte er von der Languste in Mel'tir. Er wollte sich an Pozai'don rächen und lockte ihn in Gestalt von Mel'tir in eine Falle. Skorm'ak rammte ihn ein Messer in den Hals und tötete ihn. Seinen Geist hielt er mental festgepackt und verhinderte so ein Geistwandern Pozai'dons. Kurz darauf reiste er zusammen mit Mel'tirs Vater Han'dir und einer Transportqualle nach außerhalb von Gilam'esh'gad. Er drang auf Wunsch in den Körper von Han‘dir ein und löschte sein Bewusstsein aus. Mel'tir stieß er aus der Qualle. (MX 309)

Ende September 2527 erreichte er En'jak. Er brachte das dortige Theater zum Einsturz und versuchte in Kea'tol einzudringen. Dieser erwehrte sich, so dass Skorm'ak sich gezwungen sah, ihn zu töten. Im Februar 2528 gelangte er in die Unterkunft von Pieroo in Hykton und drang unbemerkt in dessen Geist ein. Des Nachts schleichte er sich aus der Unterkunft und wurde von Ner'je aufgehalten und zur Rede gestellt. Sie sah in ihm den Barbaren Pieroo. Kurzerhand erstach er sie und ritzte ihr ein altes Mar'os-Symbol in die Stirn. Ende Februar war er mit Jennifer Jensen in der Ratsversammlung. Fast unbemerkt zündete er eine Rauchbombe und griff ein Ratsmitglied an. Die anwesende E'fah und die zuhilfe schwimmende Jennifer konnten Skorm'ak/Pieroo überwältigen und mittels Blitzstab betäuben. Sein Geist wurde anschließend in eine alte gefesselte Hydritin übertragen. (MX 332)

Skorm'ak okkupierte im Mai 2541 Quart'ols Kollege Mer'ol. Er kam bei einem Attentat auf Quart'ol ums Leben. (MX 380)