71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Sendra Treptis

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sendra Treptis ist Marsianerin aus keinem Haus, Chefin der Raumüberwachung auf Phobos.

Geschichte

Sendra Treptis war als Chefin der Raumüberwachung auf Phobos dem Leiter der Werft gleichgestellt. Es gelang ihr, mit Hilfe von Beruhigungsmitteln den Einfluss des Streiters zu kontrollieren. Mit einer Gruppe von Mitarbeitern gelangte sie zu Kälteschlafkammern, die für ein Raumfahrtprojekt bereitgestellt worden waren und begab sich mit ihnen in Stasis.

Vier Monate später erwachten sie in einer stark demolierten Werft und mussten durch Satellitenbeobachtung feststellen, dass auch die Städte auf dem Mars Zerstörungen aufwiesen. Da sich ein direkter Kontakt mit der AKINA nicht herstellen ließ, veranlasste Treptis die Sendung des Signals, das eine automatische Rückkehr des Raumschiffs aulöste, nachdem Matthew Drax den Autopiloten deaktiviert hatte (MX 356). Die misstrauische Raumüberwachungschefin benutzte zur Sondierung der Lage auf dem Mars eine geheime, nur Präsident Leto Jolar Angelis und Neronus Gingkoson bekannte Frequenz und bekam so Kontakt zur Exilregierung unter Führung von Chandra Tsuyoshi. Sie machte dieser neue Hoffnung, da etliche Anlagen der Werft noch funktionierten und Waffen, Schutzanzüge und ähnliches produzieren konnten. Außerdem berichtete sie von Mag-1 genannten Ein-Mann-Schwebern für den Nahkampf, die zur Verfügung stünden.

Schließlich landete die AKINA auf Phobos. Treptis ließ Matthew Drax und Aruula aufwecken und arrangierte ein Funkgespräch mit Chandra Tsuyoshi. Danach veranlasste sie, dass die beiden mit einem Shuttle zur Tunnelfeldanlage gebracht wurden, das außerdem Waffen für die Rebellen transportierte. (MX 358)