74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Salimata

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Vorname: Salimata
Spitzname: Sali
Geschlecht: Weiblich
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Oliv
Herkunft: Afra
Volk: Mensch, Barbar, Kaiserreicher
Aufenthaltsort: Afra, Château-à-l'Hauteur


Salimata, kurz Sali, (*um 2490) ist die Geliebte von Victorius und Mutter von Pilatre Victorius.

Beschreibung

Salimata hat einen üppigen Busen und breite Hüften. In ihren schwarzen, krausen Haaren trägt sie ein rotes Band. Ihre Haut ist Wengefarben. (MX 247)

Geschichte

Salimata stammte aus dem Dorf Arriver. Ihr Elternhaus befand sich an einem See nahe des Dorfes. 2522 arbeitete sie in Wimereux-à-l'Hauteur als Küchenhilfe. Dabei lernte sie Prinz Victorius kennen und verliebte sich in ihn, obwohl er ein paar Jahre jünger war als sie. Als Victorius Sali ihrem Vater vorstellte, gab er damit an eine Küchenhilfe geschwängert zu haben und sie nun zur Frau nehmen zur wollen. Salimata fühlte sich sehr gekränkt. Sie beendete die Beziehung und verließ noch am selben Tag Wimereux-à-l'Hauteur.(MX 219, MX 247)

Anmerkung: Victorius kam nicht dazu nach Salimata zu suchen, da er kurz darauf vom mentalen Lockruf des Finders nach Ausala gerufen wurde.(MX 219)

Salimata brachte das Kind trotz der beendeten Beziehung zur Welt und lebte mit ihm die nächsten Zeit in Arriver. Irgendwann zwischen 2522 und 2525 verließen die beiden das Dorf Richtung Süden, um zu Salis Verwandten zu ziehen (MX 219)

Anmerkung: Nicht wundern! In MX 219 heißt es fälschlicher Weise, das Salimata eine Tocher bekommen habe.

Danach wurde Sali zur Bürgermeisterin des Dorfes Spekgulf. Im Juli 2525 kam Victorius ins Dorf, um sich mit ihr zu versöhnen. Salimata blockte aber zunächst jegliches Gespräch ab. Victorius blieb die nächsten Tage in Spekgulf und lernte seinen Sohn kennen, während Salimata die Suche nach einer verschwundenen Dorfbewohnerin organisierte. Als sie schließlich merkte, wie ernst es dem Prinzen mit seiner Entschuldigung war, bat sie um mehr Bedenkzeit. Noch am selben Abend wurde Spekgulf vom Riesenpilz angegriffen. Victorius verhalf Sali und ihrem Sohn zur Flucht. Mit einer Roziere flogen sie Richtung Wimereux-à-l'Hauteur, wurden unterwegs aber vom Todesrochen Thgáan angegriffen und stürzten ab. (MX 247) Matthew Drax und Aruula fanden das Wrack und nahmen die drei an Bord ihres Gleiters mit zur Wolkenstadt, welche inzwischen von Daa'tan zum Absturz gebracht wurden war. Salimata zog daraufhin zusammen mit den restlichen Überlebenden der Wolkenstadt nach Toulouse-à-l'Hauteur. (MX 248)

2551 lebte Salimata zusammen mit ihrem Sohn in Château-à-l'Hauteur. Während Victorius eine Expedition durchs Kaiserreich machte, blieb sie in der Wolkenstadt zurück. (MX 550)