71.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Geburtstagsbanner-20-Jahre-MX.jpg
Herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigen Bestehen der Maddrax-Serie am 8. Februar 2020!

Das Maddraxikon hat alle Fans an diesem Ehrentag in den hauseigenen Jubiläums-Chat eingeladen! Überraschungsgäste inklusive!

(Das Chat-Logbuch kann weiterhin eingesehen werden.)

Reenscha

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Reenschas sind die geheimnisvollen und berüchtigten Stadtherren von Glesgo. (MX 282)

Beschreibung

Vermutlich handelt es sich bei den Reenschas um Technos; ihre Macht beruht auf Technik, auch aus der Zeit vor Christopher-Floyd, und auf ihren Exekutoren, die für die Reenschas arbeiten und Angst und Schrecken verbreiten. Das Hauptquartier der Reenschas befindet sich im EIBREX. Das Logo der Reenschas ist ein dunkelblau ausgemalter Kreis mit einem stilisierten Löwen darin. (MX 282)

Gesellschaft

Erleuchteter

Ein Erleuchteter ist der gleichnamigen Kaste zugehörig. Die Kaste hat das Privileg, den Herren am nächsten zu sein, sie vielleicht von Angesicht zu Angesicht zu sehen. In der Festung EIBREX taucht diese Kaste auf. Sie haben schrägstehende geschlitzte Augen. Die typische Kleidung der Kaste ist ein wallendes Gewand, welches bis zum Boden reicht. Die Farbe des Gewandes stellt den Rang innerhalb der Kaste dar. Die Farben sind hellgrün, rot, dunkelblau, gelb und braun. (MX 307)

Wahrscheinlich sind es die Mitglieder der Kaste der Erleuchteten des Inneren Kreises, die sich im Inneren der Festung aufhalten dürfen. Sie tragen ein gelbes Gewand. (MX 307)

Ausrüstung

Rulfan vermutet, dass ein Großteil der Technik auf die Royal Navy zurückzuführen ist. Die Reenschas verfügen unter anderem auch über große Kriegsschiffe, darunter auch die EIBREX IV. (MX 287)

Geschichte

Der erste Anführer der Reenschas war Meister Chan. (MX 287)

Im Jahr 2426 wurde Chan nach wiederholter Nutzung der Gedankensphäre zur Strafe für 100 Jahre aus Agartha verbannt. Die Verbannung galt auf eine Entfernung von mindestens 20.000 Kilometer. So kam es, dass Chan, samt Dienerschaft und dem, was sie tragen konnten, in Glesgo landete, wo er das ehemalige Ibrox-Stadion zur Machtzentrale ausbaute. Der Name beruht wie das Logo auf dem Fußballverein Glasgow Rangers, dessen Stadion die Technos zu ihrem Hauptquartier umgebaut haben. (MX 282)

Auch 2548 beherrschten die Reenschas noch den Süden von Skoothenland und duldeten dabei keinen Kontakt zu den Technos im Norden. (MX 506)

Bekannte Mitglieder

Weblink

Die Glasgow Rangers in der Wikipedia