73.7% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Erschütterungen

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX594)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | Amraka

592 | 593 | 594 | 595 | 596


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 594)
594tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.14
(7 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Erschütterungen
Text: Michael Edelbrock
Cover: Liu zishan
Erstmals erschienen: 25.10.2022
Personen: Rulfan (Coellen-Welt), Jacob Smythe (Coellen-Welt)
Handlungszeitraum: ???
Handlungsort: Afra, Doyzland, Coellen, Ittalya
Zusätzl. Formate: E-Book

Nach der Rückkehr ins parallele Coellen will Rulfan noch einen Tag bleiben, um familiäre Dinge zu regeln, bevor er sich Matt und Aruula anschließt. Doch dann geschehen Verbrechen in der Stadt, die in direktem Zusammenhang mit dem Öffnen des Portals zu stehen scheinen. Erst ist es nur gestohlener Sprengstoff, dann findet man die ersten Leichen. Ist jemand mit herübergekommen, der einen perfiden Plan verfolgt? Der Verdacht erhärtet sich, als einer der Toten höchst lebendig wieder auftaucht...

© Bastei-Verlag

Handlung

Als Reese, Rulfan und Wulf die Coellen-Welt durch das Parallelwelt-Portal verlassen, werden sie von Aran Kormak und Sergeant Cathy Velasques in Empfang genommen, was den Neo-Barbaren zunächst irritiert. Bei einigen Gläsern Coelsch gelingt es dem General jedoch, Rulfan auf den neusten Stand der Entwicklungen zu bringen und ihn zu überzeugen, dass er sein eigener Doppelgänger sei – eine Lüge, die er bereits so lange aufrecht hält, dass sie schon beinahe etwas Wahrheit erhält, zumal seine Rachepläne angesichts der Führungsverantwortung für die Dark Force und der Kooperation mit seinem Erzfeind Matthew Drax auf Eis zu liegen scheinen.

Aus den Beständen der Roten Funken sind unterdessen bemerkenswerte Mengen Sprengstoff und Transportmittel verschwunden, einige Gardisten machen durch üblen Kanalisationsgeruch auf sich aufmerksam. Kormak und Rulfan, seit ihrer Zechtour gute Kooperationspartner, vermuten zunächst Smythe dahinter. Im Laufe ihrer Ermittlungsarbeiten stellen sie jedoch fest, dass ein Daa'mure im Hal-Rang (namens Ora'hal'virgo) als Einzeltäter einen vernichten Anschlag auf die Stadt plant. Es ist ihm gelungen, ebenfalls durch das geöffnete Portal zu schlüpfen und will nun, da der Sieg seiner Rasse durch das Virus zunichte gemacht wurde (MX593), Rache üben. Dazu hat er diverse Gardisten getötet und in der Kanalisation entsorgt, um deren Identität anzunehmen. Rulfan, Reese, Velasques und Kormak finden die Leichen, können aber die gigantische Explosion, die Coellen in Schutt und Asche legt und einen zehn Meter tiefen Krater hinterläßt, nicht verhindern.

Zeitgleich stoßen Haaley und der durch sie vor dem dunklen Keim gerettete Smythe in Afra auf ein Liionrudel, das durch ein vergiftetes Wasserloch getötet wurde. Haaley nimmt einen Säugling, der nicht vom vergiftetetn Wasser getrunken hat, in ihre Obhut und gibt ihm den Namen „Tinom und Puumpa“. Das regelmäßige Vergiften von Wasserlöchern ist eine Selbstschutzmaßnahme der Seronera, einer Aussteigergemeinschaft aus dem Kaiserreich, die die beiden aufnimmt. Smythe macht sich durch sein technisches Können schnell unentbehrlich. Haaley verheimlicht ihren Schützling zunächst, braucht aber große Mengen Ziegenmilch. Als die Gemeinschaft von einem Rudel Lioons angegriffen wird, gibt sie das Baby widerstrebend heraus. Dadurch kann die Gefahr gebannt werden, aber wegen der Unehrlichkeit müssen Haaley und Smythe die Community verlassen – sehr zum Ärger des Professors, der dabei war, eine im Wüstensand entdecktes Cessna zu ertüchtigen. Sie machen sich nun auf den Weg zum Basislager der PLASMA, die Smitty in Besitz nehmen will. Es gelingt ihnen dort, durch ein Ablenkungsmanöver die Wachen der Dark Force zu überwältigen und in der Besitz der Codekarte zum Start des Raumschiffs zu gelangen. Doch überraschend trennen sich hier die Wege des ungleichen Paares. Smythe hebt mit der AIR FORCE ONE ab, doch Haaley, vielleicht durch ihre neu entdeckten Muttergefühle zum Umdenken genötigt, versucht bei der Dark Force anzuheuern – auch der Anblick des gerade in Begleitung von Kormak eingetroffenen „Sexy Barbaren“ Rulfan mag hieran einen Anteil haben.

Weblinks