74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Griff nach dem Mars

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX578)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

576 | 577 | 578 | 579 | 580


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 578)
578tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
3.40
(5 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Griff nach dem Mars
Text: Ian Rolf Hill
Cover: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 15.03.2022
Personen: Jacob Smythe, Lybreyz, Chandra Tsuyoshi, Nomi Marlyn Tsuyoshi, Nachtstimme, Wang'kul
Handlungszeitraum: 2551
Handlungsort: Mars
Zusätzl. Formate: E-Book

Durch eine List hat der Roboter mit Jacob Smythes Bewusstsein den Streiter ins Sonnensystem gelockt. Auf dem Weg zur Erde, wo er eine kraftvolle Präsenz witterte, von der er sich ernähren wollte, traf ihn ein Schuss mit dem Zeitstrahl und schleuderte in die Zukunft. Leider nicht allzu weit: nur um sechs Monate. Aber eine Chance für die Menschheit, in dieser Zeit wirksame Maßnahmen zu ergreifen. Doch nun erreicht "Robo-Smythe" den noch im Chaos versunkenen Mars, wo sich auch sein Erzfeind Matthew Drax aufhält – im Körper von Chandra. Wird es zu einer Begegnung der beiden kommen?
© Bastei-Verlag

Handlung

An Bord der PLASMA beobachten Lybreyz und Robo-Smythe den Schlag der ALTERA gegen den Streiter (siehe MX576) woraus sie folgern, dass der Mars besiedelt ist. Ein Anzapfen des planetarischen Informationsnetzwerkes beschafft den Androiden wertvolle Informationen zu Bodenschätzen und Technologie – Smythe wittert eine Chance, sein ramponiertes Schiff mit Waffen ausrüsten zu können. Es bleibt nicht unbeobachtet, dass sie wenige Meilen vor Elysium landen, doch gelingt es Smythe, die angerückte militärische Untersuchungseinheit um Captain Delarius zu überzeugen, sie seinen eine hochentwickelte humaniode Lebensform aus einer weit entfernten Galaxis und verfolgten friedliche Absichten.

Unterdessen drängt Chandra, die zusätzlich Matts Geist in ihrem Körper beherbergt, ihre Tochter Nomi Tsuyoshi, im Rat von Elysium die provisorische Mars-Regierung zu unterstützen. Nach den verheerenden Ereignissen um den Angriff des Streiters liegt die Zivilisation des Planeten am Boden, es gibt Versorgungsengpässe, Rettungsmissionen ins verwüstete Neu-Utopia, ein Machtvakuum nach dem Verschwinden des Autokraten Iwao Gonzales.

Sein provisorischer Nachfolger, Belan Gonzales, lässt sich allzu gutgläubig auf Smythes Vorschlag ein, im Austausch für Zugang zu den Produktionsmitteln des Planeten sein technologisches Wissen über effiziente Rohstoffgewinnung zu teilen, das die prekäre Versorgungslage rasch verbessern könne. Belans Neffe Torres führt Smythe als neuen Leiter des Werke der MOVEGONZ TECHNOLOGY ein, während Matt, der Smythe erkannt hat, Nomis Halbbruder Londo bittet, einen Maulwurf im Werk zu rekrutieren, um Smythes Pläne auskundschaften und sabotieren zu können – der junge Ingenieur Pas Kolwey erklärt sich bereit. Er steht dem neuen Produktionsleiter ohnehin kritisch gegenüber. Der ist bereits im Begriff, die Produktion auf Module umzustellen, die vorgeblich die Landwirtschaft effizienter machen, sich in Wahrheit aber zu tödlichen Schallkanonen montieren lassen.

Eine Abordnung des Rates, skeptisch geworden, besucht das Werk. Matt will Kolwey als Zeugen für die üblen Absichten des Robo-Professors vorführen, doch der gerät nach einem spektakulären Kampf mit Lybreyz in die Schrottpresse, bevor er aussagen kann. Smythe gelingt es, sein Gesicht zu wahren, indem er eine Untersuchungskommission einberuft, die Produktion aber weiterlaufen läßt.

Londo und Nachtstimme wollen zur gleichen Zeit die PLASMA untersuchen, doch deren energetischer Schutzschirm versetzt Londo einen Schlag, der ihn beinahe tötet. Nun überschlagen sich die Ereignisse: Unter Zeitdruck geraten, weist Smythe Lybreyz an, die Prototypen der Waffen zu ihrem Schiff zu bringen. Torres durchschaut seine Pläne und flieht, wird von Lybreyz getötet. Die beiden Androiden lenken die PLASMA per Fernsteuerung zum Werksgelände, von wo aus ihnen die Flucht gelingt. Londo liegt nun im Koma, ist aber außer Lebensgefahr.

Für Matt gibt es nun nichts mehr zu tun. Er will zurück zur Erde und in seinen Körper, muss aber entsetzt feststellen, dass sein Geist sich nicht mit seiner Hülle vereinigen kann.

Werdegang des Covers

Skizze von Néstor Taylor

Mx578tibiskizze1.jpg

Änderungswunsch von Mad Mike

Mx578tibiskizze2.jpg

Fertiges Cover von Néstor Taylor

Mx578tibiposter.jpg

Weblinks