74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Die Brut (Maddrax)

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX569)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.jpg Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Maddrax-Heftroman Die Brut; für andere Bedeutungen siehe Die Brut.

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

567 | 568 | 569 | 570 | 571


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 569)
200px
© Maddraxikon

Romanbewertung:
0.00
(0 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Die Brut
Autor: ???
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 09.11.2021
Personen: ???
Handlungszeitraum: ???
Handlungsort: ???
Zusätzl. Formate: E-Book

...
© Bastei-Verlag

Handlung

...

Werdegang des Covers

1. Beschreibung von Mad Mike für den Maler Néstor Taylor

Eine Laboranlage, wenig beleuchtet. Vorn und dem Betrachter zugewandt hockt ein monströses Wesen auf dem Boden, halb Spinne, halb Skorpion. Ein gewundener Gebärschlauch ragt aus ihrem Hinterteil, aus dem gerade eine lebende Baby-Spinne kriecht. Der weitere, bis auf einige Geräte an den Wänden leere Raum ist von ebensolchen kleinen Spinnen übersät. Über der Szene sieht man eine verglaste, halbrunde Galerie, die in ca. 2,5 in Höhe in den Raum hineinragt. Sie ist innen gut beleuchtet, und man sieht einige Konsolen und Computerterminals. Hinter der Scheibe stehen Jacob Smythe und Haaley und starren auf die Szene hinab. Smythe (im Laborkittel) trägt ein irres Grinsen zur Schau, Haaley sieht eher besorgt aus.

1. Skizze von Néstor Taylor

Mx569tibiskizze1.jpg

Antwort von Mad Mike

Die Skizze bleibt leider weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, wirkt sogar trotz des Monsters langweilig. Das Skorpion-Spinnenmonster muss groß im Vordergrund zu sehen sein, darüber die Glaskanzel mit Smythe und dem Mädchen Haaley (nicht Kornak!) darin. Die Kanzel ist beleuchtet, der restliche Raum eher dunkel, und die "Babyspinnen" darin wimmeln durcheinander (nicht nur so wenige an den Wänden!). Eine kriecht aus dem Geburtsschlauch (keine dünne Nabelschnur, sondern dick wie ein Rohr), den das Monster anstelle des Skorpionstachels trägt. Die Ausstattung des Raumes (Konsolen, Computer, Behälter) ist aber gut gelungen! Ich skizziere das mal ganz grob mit Photoshop; vielleicht kann Herr Taylor ja etwas damit anfangen. Eine neue Skizze wird leider nötig sein.
Mx569tibiskizze2.jpg

2. Skizze von Néstor Taylor

Mx569tibiskizze3.jpg

Mike skizziert Änderungswünsche

Mx569tibiskizze4.jpg

Cover von Néstor Taylor

Mx569tibiskizze5.jpg

Letzter Nachbesserungswunsch von Mad Mike

Vielen Dank! Eine Bitte aber noch: Kann Herr Taylor das Punktmuster des Bodens entfernen und stattdessen eine einfache graue Fläche einsetzen? Das Muster ist sehr irritierend. Ansonsten sehr schön!

Finales Cover

Mx569tibiskizze6.jpg




Weblinks