74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Haaley

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX554)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

552 | 553 | 554 | 555 | 556


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 554)
554tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(5 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Haaley
Autor: Ian Rolf Hill
Titelbildzeichner: Igor Igorevich
Erstmals erschienen: 13.04.2021
Personen: Choyganmaa Aksinja Jevdokija Ewgenija, Jacob Smythe (Parallelwelt Coellen)
Handlungszeitraum: 2550, 2551
Handlungsort: Nees
Zusätzl. Formate: E-Book

Zurück in Orléans-à-l'Hauteur, gönnen wir unseren Helden eine kurze Verschnaufpause. Denn ein anderer Charakter aus dem letzten Zyklus meldet sich zurück!
Da Professor Dr. Jacob Smythe nunmehr davon ausgeht, dass seine Erzfeinde das Zeitliche gesegnet haben, wendet er sich neuen Zielen und seiner alten Heimat zu. In Meeraka will er endlich zu neuer Größe finden. Doch zunächst findet er ein Wesen, das ihn gleichermaßen fasziniert wie abschreckt: Choyganmaa Aksinja Jevdokija Ewgenija, genannt: Haaley
© Bastei-Verlag

Handlung

Smythe orientiert sich nach seiner Flucht aus Coellen (MX 545) in seiner neuen Umgebung. Sein Weg führt ihn nach Tysburk, wo er Zeuge eines Straßenkampfes zwischen Choyganmaa Aksinja Jevdokija Ewgenija und sechs örtlichen Barbaren wird, die aufenscheinlich bereits ihren Begleiter Zakkaria getötet haben. Die zierliche Frau ist eine versierte Kämpferin. Dennoch kommt Smythe ihr mit seiner Strahlenwaffe zur Hilfe, währenddessen sein Horsay gestohlen wird. Sie zeigt viele Symptome einer Borderlien-Persönlichkeitsstörung. Gegen seinen Willen nennt sie ihren neu gewonnenen Gefährten „Smitty“, der sie wiederum „Haaley“ tauft aufgrund des Mortorrades, das er ihr zu reparieren hilft. Im Inneren der Ruinenstadt soll eine inzwischen aufgelöste Bunkergemeinschaft ein Fluggerät besitzen, mit dem Smythe nach Meeraka reisen will. Es kommt zum Kampf mit einer Horde Tysburks in einer U-Bahnstation. Vor deren Anführer Nikkel gibt Haaley überraschend an, Smythe habe Zakkaria getötet und sie selbst vergewaltigt, woraufhin der Professor eingesperrt wird. Als Haaley sich ihrerseits gegen Nikkel positioniert und ebenfalls in Haft kommt, schlägt Smythe vor, sich ihrer gemeinsame Freiheit mit dem Nachbau seiner Strahlenwaffe zu erkaufen. Nikkel läßt sich, beraten von seiner intellektuell deutlich überlegenen Frau Brilla, auf diesen Deal ein, plant aber insgeheim, die beiden den mar'osianischen Belagerern auszuliefern, mit denen die Barbarengemeinschaft schon seit langem in Streit liegt. Auf der Suche nach Material für die Strahlenwaffe dürfen sich Smythe und Haaley beaufsichtigt in der gesamten unterirdischen Behausung der Barbaren bewegen, was Smythe auch dazu nutzt, nach dem erwähnten Fluggerät Ausschau zu halten; dieses Flugzeug entpuppt sich aber als ein Kinderspielzeug. Smythe rastet aus und greift Haaley tätlich an, wird erneut eingesperrt, aber bei einem Angriff der Moa'osianer zur Hilfe gerufen. Es stellt sich heraus, dass Haaley von den Angreifern unberührt bleibt, weil sie anscheinend bereits als Kind von ihnen entführt wurde und als eine Art Haustier der Fischwesen angesehen wird. Die Wahrheit über ihre Biographie bleibt jedoch im Verborgenen, da sie hierzu viele widersprüchliche Angaben macht. Sie lockt Smythe in einen Hinterhalt; er wird zusammen mit zahlreichen Frauen und Kindern der Tysburker in eine mar'osianische Siedlung verschleppt sowie öffentlich gefesselt und gedemütigt. Um seine Waffe spielen seine Entführer eine Art Russisches Roulette mit dem Gift eines Kugelfisches. Bei den anschließenden Feierlichkeiten verzückt Haaley die Feiernden mit ihren akrobatischen Fähigkeiten, hat aber zeitgleich ein Betäubungsmittel in die Getränke gemischt, mit denen sie die gesamte Festgesellschaft unschädlich macht und mit Smythe flieht.

Weblinks