74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Entscheidungen

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX545)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fremdwelt | 

Parallelwelt (Zyklus)

 | Weltenriss

543 | 544 | 545 | 546 | 547


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 545)
545tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(6 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt (Zyklus)
Titel: Entscheidungen
Autor: Jana Paradigi, Ramon M. Randle
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 08.12.2020
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Rulfan (Parallelwelt Coellen), Jacob Smythe (Parallelwelt Coellen), Worrex, Maleen, Leonard, William, Siguurd, Oyn, Gloyn, Snegal, Broom, Aran Kormak, Jannes Attenau (Parallelwelt Coellen), Honnes (Parallelwelt Coellen), Ulfis (Parallelwelt Coellen), Wulf (Parallelwelt Coellen)
Handlungszeitraum: 2550
Handlungsort: Coellen, Coellen (Parallelwelt Coellen)
Zusätzl. Formate: E-Book

Das nächste Ziel heißt Coellen! Dort wird Rulfan sich entscheiden müssen: Kehrt er in die Parallelwelt zurück, um den Kampf gegen die Daa'muren weiterzuführen?
Die Einwohner von Coellen leiden derweil zunehmend unter der Isolation durch den Pflanzenwall. Die Anbauflächen reichten nicht aus, um auf Dauer alle zu versorgen. Doch seit einigen Wochen gibt es einen Lichtblick, denn jemand von außen schafft Güter in die Stadt, ohne dass man weiß, wie. Und welcher Plan dahinter steckt!
Rulfan und seine Freunde ahnen nicht, dass sie einer sorgsam installierten Falle entgegen fliegen ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Jacob Smythe ist es gelungen, sich per Schallkanone durch GRÜNS Dornenwall zu kämpfen, der Coellen umgibt. Draußen trifft er auf eine Gruppe von Banditen, die sich selbst Odins Rächer nennt. Sie besteht aus den Zwillingen Oyn und Gloyn, dem narbengesichtigen Snegal und dem Hünen Broom. Bis auf ihren Anführer Siguurd kleidet und gebärdet sich die Gruppe wie Wikinger: Sie sind mit Fellen, Wikingerhelmen und den ausgehöhlten Schädeln ihrer Opfer bekleidet. Nur der glatzköpfige Siguurd trägt einen alten Techno-Schutzanzug.
Smythe zieht die Gruppe mit dem Versprechen auf seine Seite, einen Plan zur Erlangung des Domschatzes zu haben. Odins Rächer versorgen den Professor mit Trilithiumkristallen für seine Schallkanone und können nun den Dornenwall durchdringen, um in Coellen Tauschhandel zu treiben und den vermeintlichen Raub des Domschatzes vorzubereiten. Insgeheim geht es Smythe jedoch um Rache an Matt und Aruula, auf deren Ankunft per Gleiter er wartet. Schließlich gelingt es ihm auch, Siguurd als Anführer des Trupps auszubooten, indem er die Banditen auf einem Beutezug wissentlich in ein Taratzennest laufen lässt, um sich dann als Retter in der Not inszenieren zu können.
In der Stadt, die mittlerweile seit einem halben Jahr durch den Dornenwall von der Außenwelt abgeschnitten ist, ist die Versorgungslage der Bevölkerung prekär. Odins Rächer tauchen gelegentlich als Samariter auf und tauschen Wertgegenstände gegen Lebensmittel. Maleen, Rulfans Frau, weiß sich und Leonard nicht anders zu helfen als bei ihrem Freund William einzubrechen, bei dem sie noch einige wertvolle Tauschgegenstände weiß. Sie tappt jedoch in eine selbstgebaute Alarmanlage und wird auf frischer Tat ertappt. William verzeiht Maleen den Vertrauensbruch und unterstützt die alleinerziehende Mutter fortan.
Matt, Aruula, Rulfan und Worrex fliegen mit der RIVERSIDE nach Coellen. Unterwegs erfahren sie durch ein Funkgespräch mit dem Hort des Wissens, dass Aran Kormak vielleicht noch am Leben ist. In Rulfan festigt sich das Vorhaben, zurück in seine Parallelwelt, der Coellen-Welt, zu gehen, um gegen die Daa'muren zu kämpfen. In Coellen angekommen, wird er von Maleen mit heftigen Vorwürfen zu seiner Abwesenheit konfrontiert und muss gleichzeitig mit seiner eigenen Eifersucht umgehen, als er Will kennenlernt.
Bürgermeister Attenau wird von Matt in den Rettungsplan der Archivare eingeweiht und beginnt, seine Bürger und Bürgerinnen auf das kommende Ende des Belagerungszustandes vorzubereiten. Als Matt mit Rulfan und Aruula jedoch durch das Portal das ursprüngliche Coellen aufsuchen, finden sie es völlig verwüstet vor – die Daa'muren scheinen in dieser Parallelwelt nun endgültig über die Menschen gesiegt zu haben. Aruula gerät in einen Hinterhalt und wird mit knapper Not von einer Widerstandsgruppe gerettet, in der sich auch Honnes und Ulfis befinden. Sie erfährt, dass die Daa'muren den Dornenwall zerstören und ein furchtbares Massaker unter den Coelleni anrichten konnten. Sie werden von Matt mit Waffen ausgestattet, der auch beginnt, Überlebende durch das Portal in das alternative Coellen umzusiedeln. Rulfan schart einen Trupp von 6 Kämpfern um sich und versucht mit Hilfe von Worrex' Funkgerät, weitere Überlebende aufzuspüren.
Währenddessen lässt Smythe William von Broom und Snegal töten und Maleen mit Leonard entführen. Er hinterlässt den verwundeten Wulf und einen Rätselbrief, nachdem die Helden bis Mitternacht Zeit haben, die beiden zu retten. Matt, Rulfan und Aruula lassen sich auf die perfide Schnitzeljagd ein, die sie zu den Ruinen der Kranhäuser, ins Römisch-Germanische Museum und schließlich in das Praetorium in den Katakomben von Coellen führt. Smythe tötet seine Handlanger und lenkt durch zwei gezielte Sprengungen das Wasser des Rheins in die unterirdischen Gewölbe. Matt gelingt es, Worrex per Funk zu kontaktieren, der die Gruppe in letzter Sekunde vor dem Ertrinken retten kann, indem er das gesamte Kulturdenkmal mit der Laserkanone des Gleiters zerstört. Maleen bleibt allerdings vermisst. Leonard wird von Rulfan in die Obhut der Tochter des Bürgermeisters gegeben; er selbst wird Anführer des Widerstands in der Parallelwelt – seiner eigentlichen Heimat.

Weblinks