73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

GRÜN (Heftroman)

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX528)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.jpg Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman GRÜN. Für die gleichnamige Mutation, siehe: GRÜN (Mutation).
526 | 527 | 528 | 529 | 530


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::528)
528tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.50
(4 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: GRÜN
Autor: Sascha Vennemann, Lucy Guth
Titelbildzeichner: Elena Schweitzer
Erstmals erschienen: 14.04.2020
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, GRÜN (Mutation), Quart'ol
Handlungszeitraum: 2550
Handlungsort: Neuseeland
Besonderes:

Teil 3 der GRÜN-Trilogie

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Matthew Drax und GRÜN, auf DNA-Ebene miteinander verbunden, stehen nach dem vergeblichen Kampf gegen die Rote Pest am Rande des Todes. Nur wenn sich GRÜN an einem der Energiepunkte der Erde regenerieren kann, haben sie noch eine Chance. Während sich die Seuche weiter ausbreitet und die Hydriten an einer bionetischen Bombe forschen, bringt Aruula die beiden in einer Transportqualle zu so einem Punkt tief unter dem Meer. Dort öffnet GRÜN ein Tor in seine Gedankenwelt und Vergangenheit, und Matt erfährt Unglaubliches ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Aruula bricht mit einer Transportqualle nach Ausala auf. Dort befand sich im Meer eine Kopie des Uluru, die Matt vor Jahren zerstört hatte. Genau dort soll sich einer der Energiepunkte der Erde befinden, an denen GRÜN wieder genesen kann. Am Zielort angekommen, lässt das Pflanzenwesen eine luftdichte Kuppel aus Algen entstehen, damit Matt und Aruula die Qualle verlassen können. In den Trümmern des falschen Uluru finden sie ein leuchtendes Tor, hinter dem Wald zu sehen ist. GRÜN beschreibt diesen Wald als eine Welt neben der Welt. Eine andere Existenzebene, in der Pflanzen aus allen Parallelwelten miteinander verbunden sind. Matt durchschreitet das Tor, während Aruula zurück bleibt.

Hinter dem Tor erfährt Matt die Lebensgeschichte von GRÜN. Er ist ein uraltes Wesen, das es schon zur Zeit der Dinosaurier gab. Jedoch gaben ihm erst die Daa'muren ein wirkliches Bewusstsein. Matt erfährt auch, das Daa'tans Bewusstsein in GRÜN aufgegangen ist. Das Pflanzenwesen ermöglicht Matt die Aussprache mit dem Geist seines Sohnes und erzählt ihm, dass die Archivare für die auftauchenden Parallelwelten verantwortlich sind. Wegen der Wesen aus der Zukunft ist die Membran zwischen den Welten geschwächt und bricht an mehreren Stellen auf. Bevor sie weiter darüber reden können, bemerkt das Pflanzenwesen, dass Aruula Probleme hat. Sie beschließen zu der Barbarin zurück zu kehren, da GRÜN sich bereits erholt hat.

Aruula wurde in der Zwischenzeit von fremdartigen Kreaturen angegriffen. Matt kommt gerade rechtzeitig zurück, als die Kuppel mit Wasser vollzulaufen droht. Wieder an der Oberfläche erfahren sie von Quart'ol, dass diese Wesen mit der Legende um die Götter von Ham'Bay zu tun haben könnten. Sie bringen die bionetische Bombe nach Neuseeland und können mit ihr tatsächlich die rote Pest vernichten.

Weblinks