74.4% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die bionetische Bombe

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX527)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
525 | 526 | 527 | 528 | 529


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::527)
527tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.67
(3 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Die bionetische Bombe
Autor: Ian Rolf Hill
Titelbildzeichner: Igor Zh
Erstmals erschienen: 31.03.2020
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Rulfan (Parallelwelt), GRÜN (Mutation), Shin'loa
Handlungszeitraum: 2550
Handlungsort: Neuseeland
Besonderes:

Teil 2 der GRÜN-Trilogie

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Verzweifelt versuchen die Gefährten die weitere Verbreitung der Roten Pest zu verhindern, aber sie kämpfen wie gegen Windmühlenflügel. Auch die Halblinge sind ihnen keine Hilfe. Sie fürchten das „allsehende Auge“, von dem aus das Böse über ihre Welt kommt. Und sie ahnen nicht einmal, dass diese Welt einem Drehbuch entspringt, von einem Regisseur verfasst, der im Jahr des Kometen hier in Neuseeland mit seinem Filmteam festsaß. Doch diesmal hilft es nicht, einen Ring in einen Vulkan zu werfen – da sind größere Geschütze gefragt ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Gegenwart

Als eine gewaltige Explosion die rote Pest noch weiter ausbreitet, muss Matthew Drax mit seinen Freunden von Neuseeland fliehen. Er fliegt zur Hydritenstadt Rymaris, um die Fischmenschen um Hilfe zu bitten. Während sie auf Quart'ols Transportqualle warten, überlegen sie sich einen Namen für den Gleiter, der nun schon für so viele Monate ein zweites Zuhause ist. Sie benennen ihn nach Matts Heimatstadt – RIVERSIDE.

Nach Quart'ols Ankunft will Aruula sofort eine Geistesverschmelzung vornehmen, um dem Hydriten den Ernst der Lage vor Augen zu führen. Danach zeigt auch der Fischmensch eine übermäßige Hektik. In Rymaris lässt er Matt und die anderen zu ihren Quartieren bringen, während er selbst sofort zu den Stadt-Obersten gehen will. In den Quartieren bemerkt Matt, dass seine Freunde mit der roten Pest infiziert sind. Rulfan hat auch Shin'loa infiziert, die in einem klaren Moment alle Infizierten in den Quartieren einschließen kann. Matt schnappt sich einen bionetischen Tauchanzug, um den ebenfalls infizierten Quart'ol zu finden, wird von den Wachen aber abgefangen. Da spürt er plötzlich eine seltsame Präsenz in seinem Körper und verliert das Bewusstsein. Die Präsenz entpuppt sich als GRÜN, der Matt im Traum mehr über die rote Pest erzählt. Die rote Pest ist GRÜNS Gegenstück aus einer Parallelwelt, ist jedoch durch Umweltverschmutzung mutiert und gefährlich geworden. Als Matt wieder zu sich kommt ist er bei den Stadt-Obersten, bei denen Quart'ol nie aufgetaucht ist.

Man lässt nach Quart'ol suchen. Als man ihn in der Nähe der Algenplantage sichtet, vermutet Matt, dass er dort die Seuche über die ganze Stadt verbreiten will. Er macht sich mit mehreren Hydriten-Soldaten auf den Weg zur Plantage. Unterwegs verbindet sich GRÜN mit Matts Erbgut, wodurch er Quart'ol und die anderen durch Berührung von der Pest befreien kann. Dies ist aber so anstrengend, dass er direkt mit hohem Fieber zusammenbricht. Der geheilte Quart'ol hat die Idee, eine bionetische Bombe anzufertigen, die GRÜNS DNA über Neuseeland verteilt. Mit Shin'loa und Ru'kor macht er sich an die Arbeit. Damit der Plan funktionieren kann, muss aber noch GRÜN genesen. Der droht aber gerade im Körper von Matthew Drax zu sterben.

Vergangenheit

Der Schauspieler Sergej Andrews kommt im Januar 2012 mit einem Filmteam nach Neuseeland, um die Prequel-Filme zur Ring-Trilogie zu drehen. In seinem Tagebuch beschreibt er, wie er und seine Kollegen den Einschlag von Christopher-Floyd überlebt haben. Die Schauspieler verloren sich mit der Zeit immer mehr in ihren Rollen. Sergej selbst wurde zu Krollum, dem Hüter des einen Rings. Dieser wird ihm aber von Bulba Sacklin abgenommen, der das Tagebuch nach Krollums Ableben weiterführt und die weiteren Erlebnisse ihrer Gemeinde schildert.

Weblinks