71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Ein grausamer Plan

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX466)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
464 | 465 | 466 | 467 | 468


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 466)
466tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

0.00
(0 Stimmen)
Zyklus: Fremdwelt
Titel: Ein grausamer Plan
Autor: Wolf Binder
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 28.11.2017
Hauptpersonen: Matthew Drax, Xij Hamlet, Tom Ericson, Hordelab, Grao'sil'aana, Gal'hal'ira, Aran Kormak, Vasraa Uon
Handlungszeitraum: 2548
Handlungsort: CERN, Bodrum, Izmir, Allahabad, Suganj
Besonderes:

Teil 2 des Roman-Zweiteilers, MX-Cartoon

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Die Evakuierung nach Novis läuft an! Und weil Matthew Drax die Bunkerbesatzung in Bodrum vor Colonel Aran Kormak schützen will, soll dies nach dem indischen Dorf der nächste Zielpunkt für die Transportplattform sein. Er ahnt nicht, dass Kormak und Vasraa, denen Matt den Peilsender verwehrt hatte, längst gehandelt haben. Die Technos aus der Enklave Izmir wollen die Passage durch das Wurmloch und damit eine Chance auf ihr Überleben um jeden Preis und schrecken vor nichts zurück, um dies zu erreichen. Es ist in der Tat ein grausamer Plan ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Im CERN hat die Sprengung den gewünschten Erfolg gebracht. Hordelab gelingt es, die Transportplattform vom Hort des Wissens mit dem Sprungfeldgenerator unter das Wurmloch zu verlegen und die Plattform in Betrieb zu nehmen.

In Allahabad überschlagen sich die Ereignisse: Just in dem Augenblick, als der Sol Ora'sol'naara seine ontologisch-mentale Substanz auf Ira übertragen will, greifen die Bewohner des Dorfs Suganj an. Grao nutzt die unübersichtliche Lage, um Ira mit PROTO die Flucht zu ermöglichen. Ira bringt zuvor die versteckten Peilsender, Grao kann aber unbemerkt einen in einer Hautfalte verstecken.

Statt allerdings nach Agartha zu reisen, will Ira zunächst Suganj vor einem Vergeltungsschlag der Daa'muren warnen. Unterwegs muss sie allerdings PROTO versteckt zurücklassen. Sie aktiviert einen Peilsender und hinterlässt ein Headset, damit Matt gegebenenfalls Kontakt aufnehmen kann.

In der Gestalt von Vinayak an, einem Menschen unter daa'murischem Einfluss, den sie in Allahabad kennengelernt hatte. In Suganj angekommen, gibt Ira vor, im Schutz des Angriffs geflohen zu sein. Das Dorfoberhaupt Vikram und die restlichen Bewohner glauben nach den Vorfällen rund um Anuya nicht an Iras hehre Absichten und sperren sie ein. Als Ira allerdings Uudai erspäht und ihn als Agent der Daa'muren entlarvt, flüchtet er.

Im Kampf in Allahabad sterben unter anderem drei Daa'muren. Grao kann allerdings den Sol überzeugen, dass er Ira nicht aktiv zur Flucht verhalf. Zu Noors Missfallen wird er neben ihm und Olenar zum Berater des Sols erhoben. Der zurückgekehrte Uudai berichtet, wie er von Vinayak enttarnt wurde. Der Sol beschließt den Gegenschlag.

Als Hordelab mit der Transportplattform samt Wurmloch nach Schottland zurückkehrt, beschließt Matt, zusammen mit dem Initiator und mit Xij und Tom Ericson dem neuen Peilsendersignal in Induu nachzugehen. Sie finden Iras hinterlassenes Headset und folgen ihr ins Dorf. Matt gelingt es, das Vertrauen der Dorfbewohner zu gewinnen. Die Dorfbewohner stimmen einer Evaluation zu, beharren allerdings auf das Abwarten von eventuellen Rückkehrern der Schlacht.

Um Zeit zu erkaufen, verhandelt Matt mit Grao. Er stellt den Daa'muren einen eigenen Mond im Ringplanetensystem in Aussicht, wenn sie von einem Angriff absehen. Während Hordelab die Abklärungen treffen soll, stellt er sich als Geisel. Sein Plan ist es, etwaige Überlebende mit Hilfe des Sprungfeldgenerators aus Allahabad zu retten.

Derweil beschließt der Sol in Noors Körper überzuwechseln. Doch der Sol verliert dabei den Verstand, wird von Emotionen übermannt. Das Experiment, bei dem Noor seine ontologisch-mentale Substanz mit der eines Menschen zu einen versuchte, hat dessen Seele „infiziert“. Der Sol lässt alle gefügig gemachten Menschen umbringen. Als er auch Grao umbringen will, töten er und Saatra das Daa'murenoberhaupt. Danach flüchten sie mit Matt dank des mittels Graos Peilsender herbeigerufenen Hordelab.

In Suganj konnte Xij währenddessen die Dörfler zur Evakuierung überreden. Sie reisen als erste mittels der Transportkapseln durch das Wurmloch nach Novis. Als Matt mit Hordelab und den beiden Daa'muren zurückkehrt, beschliessen Ira, Grao und Saatra, gemeinsam PROTO nach Agartha zu bringen. Matt will mit den Evakuierungen fortfahren und bestimmt Bodrum als nächstes Ziel.

In Tuurk hat währenddessen Colonel Aran Kormak der Enklave Izmir mit Hilfe seiner ersten Offizierin Vasraa Uon und deren Tochter Zekiya den Bunker in Bodrum überfallen. Sie töten alle Soldaten einschließlich der Kommandantin Henna. Nur ihr Stellvertreter Hakan wird geschont und mit den überlebenden Zivilisten aus dem Bunker vertrieben. Dank des eroberten Peilsenders werden Kormak und seine Leute als nächstes nach Novis evakuiert – samt Keramikwaffen und dem aufputschenden Spinnenextrakt Orym.

Weblink