71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Invasion der Nanobots

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX343)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
341 | 342 | 343 | 344 | 345


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 343)
343tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.21
(14 Stimmen)
Zyklus: Archivar
Titel: Invasion der Nanobots
Autor: Christian Schwarz
Titelbildzeichner: Jan Balaz
Erstmals erschienen: 12.03.2013
Hauptpersonen: Aruula, Samugaar, Jülzel
Handlungszeitraum: 2528
Handlungsort: Agartha
Besonderes:

Zeittafel, Teil 1 des Doppelromans

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Für Aruula ist es eine Rückkehr nach Agartha, für Samugaar absolutes Neuland – und eine Schatzkammer an exotischer Technologie, die er nicht ungeplündert lassen kann. Doch zunächst ist er auf die Agarther angewiesen, will er Aruula retten. Um das zu erreichen, schreckt er auch nicht vor einer verbrecherischen Intrige zurück, deren erster Leidtragender der König der Welt selber ist.
Doch damit bringt Samugaar einen Stein ins Rollen, der nicht mehr aufzuhalten ist. Bald kommt es zur Katastrophe...
© Bastei-Verlag

Handlung

Der Archivar Samugaar reist auf der Suche nach einem Weg, die Nanobots aus Aruulas Körper zu entfernen und für seine eigenen Zwecke zu nutzen, nach Agartha, wo er sich auch technische Geräte aneignen will. Mit dem gestohlenen Shuttle in Lhaase angekommen, werden sie freundlich empfangen und nach Agartha geführt. Weil der Weg dorthin geheim bleiben soll, werden die beiden betäubt. Doch das Betäubungsmittel wirkt bei Samugaar nicht, so dass er sich schlafend stellt und heimlich den Weg einprägt. Der neue König Lhündrub kennt Aruula von früher her und ist ihr wohlgesonnen, doch als sie ihn in Absprache mit Samugaar absichtlich mit Nanobots infiziert, ändert er seine Einstellung.
So von Samugaar erpresst, beauftragt er zwei Wissenschaftler, die nach Abhilfe forschen sollen. Ohne, dass sonst jemand davon weiß, ziehen diese den Technik-Studenten Jülzel hinzu, der heimlich den Turnier-Warrior seines verunglückten Vaters mit den Nanobots kontaminiert, um ihn technisch zu verbessern. In seinem Eifer vernachlässigt er die Schutzmaßnahmen und wird infiziert. Um die rasante Vermehrungs- und Mutationsrate der Nanobots zu stoppen, will er sich eine der von Samugaar konstruierten Hemmkrallen aneignen. Weil er den Umgang mit dem Warrior noch nicht einwandfrei beherrscht, zerstört er unabsichtlich die Hemmkralle, die zu Forschungszwecken in der Werkstatt liegt, so dass seine letzte Hoffnung Aruulas Kralle ist. Bei dem Versuch, sie von ihrer Brust zu reißen, wird sie jedoch ebenfalls beschädigt, und Aruulas Nanobots gehen auf Jülzel über. Dieser verliert allmählich die Kontrolle über sich. Auf der Suche nach biologischer Nahrung zwingen die Nanobots Jülzel, im Warrior Gegenden mit vielen Menschen aufzusuchen, wobei er Tote, Verletzte und eine Schneise der Verwüstung hinterläßt. Um eine unkontrollierte Ausbreitung der Nanobots zu verhindern, werden die Leichen verbrannt.
Samugaar repariert Aruulas Hemmkralle und fordert sie auf, diese Jülzel auf die Brust zu heften, bevor er von den agarthischen Soldaten gestellt und ebenfalls verbrannt wird. Der Archivar plant nämlich, Jülzels mutierte Nanobots für seine eigenen Zwecke zu separieren, verschweigt dies jedoch vor Aruula. Sie eilt dem Amok laufenden Warrior hinterher und stellt sich ihm in den Weg, während die Soldaten Feuerbefehl erhalten...

In Rückblenden wird erzählt, wie sich der begabte Philosophie-Student Jülzel zu einem hervorragenden Technik-Studenten und noch unerfahrenen Turnier-Warriorkämpfer wandelt. Sein Vater, ein erfolgreicher Turnierkämpfer, kam in Folge einer Intrige ums Leben und nahm sterbend seinem Sohn das Versprechen ab, mit seinem Warrior den betrügerischen Gegner zu besiegen. Im Laufe seiner Bemühungen wurden seine Schwester und sein Rechtsbeistand ermordet, er selbst zusammengeschlagen und wichtige Konstruktionspläne gestohlen. Mit Hilfe eines Freundes begann er, selbst für Turniere zu üben und den Warrior seines Vaters technisch zu verbessern, musste aber Rückschläge einstecken. Mit den Nanobots glaubt er schließlich, eine echte Chance gefunden zu haben und erliegt trotz der Gefahr der Versuchung. (weiterlesen…)

Siehe auch

Weblink