71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die elfte Plage

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX339)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
337 | 338 | 339 | 340 | 341


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 339)
339tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.22
(9 Stimmen)
Zyklus: Archivar
Titel: Die elfte Plage
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 15.01.2013
Hauptpersonen: Matthew Drax, Xij Hamlet, Rulfan (Person), Leonard Gabriel, Gal'hal'ira
Handlungszeitraum: 2528
Handlungsort: Canduly Castle, Community Salisbury, Campo de Calatrava
Besonderes:

Zeittafel, Teil 1 des Doppelromans

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

So schnell wie möglich sind Matthew Drax und Xij nach Schottland gereist und haben sich dabei sogar mit den Hydriten angelegt. Nun erfährt Matt, dass Aruula ermordet wurde – von einem der Wesen, die er im zeitlosen Raum kennengelernt hatte: einem Archivar. Er ist also der „große Herr“, und offensichtlich stellt er mit seinen Artefakten, Robotern und dem Mondshuttle eine große Gefahr für die Erde dar. Doch wie soll man an ihn herankommen? Da hat Sir Leonard eine Idee – die die Gefährten zurück zum Bunker von Salisbury führt. Aber dort hat sich alles verändert...
© Bastei-Verlag

Handlung

Mit der Transportqualle erreichen Matt und Xij die Küste Skoothenlands. Im Landesinneren finden sie den Gebäudekomplex von Canduly Castle zu ihrer Erleichterung unversehrt vor.

Rulfan erzählt seinem Freund vom Überfall des Archivars und dass Aruula unter den Steinen einer Kapelle den Tod gefunden hat. Matt ist erschüttert und schwört an ihrem Grab, den Mörder zu jagen und zur Rechenschaft ziehen. Sein Plan sieht vor, mit einem Signal-Laser einen roten Kreis am Mond zu projizieren, in der Hoffnung die Aufmerksamkeit des Mörders zu erregen. Der Prototyp befindet sich aber noch im Bunker von Salisbury. Matt und Xij reisen deshalb zusammen mit Sir Leonard Gabriel in PROTO nach Salisbury. Sir Leonhard erzählt zuvor seinem Sohn Rulfan vom Versagen seines Immunsystems und seinem nahenden Tod. Sein letzter Wille sei es, nach dem heimatlichen Bunker zu sehen und dort zu sterben.

In Salisbury müssen die Insassen von PROTO erkennen, dass die Anlage von einem Millionenheer an Käfern besetzt wurde. Mit Schutzanzügen und Atemgeräten bergen Matt und Sir Leonhard den Signal-Laser. Sie befreien dabei zwei einheimische Kinder, die in die Gewalt der Insekten gerieten. Als die Käfer sie bemerken und angreifen, wird Leonard von den anderen getrennt.

Während Matt mit den Kindern Zuflucht im PROTO findet, wird der Prime zur Königin der Insekten gebracht. Einst in Aarachne hatte ihre Mutter Ch'zzarak geherrscht. Es stellt sich heraus, dass ihre Tochter nun nach Salisbury gereist ist, um nach Rulfan zu suchen. Sie bittet Leonard um seine Hilfe.

Parallel: Auf der Iberischen Halbinsel am daa'murischen Stützpunkt Campo de Calatrava befreit Gal'hal'ira zwei menschliche Testpersonen aus ihrer Zelle. Der Befreiungsversuch wird jedoch vereitelt und Gal'hal'iras mental-ontologische Substanz als fehlerhaft eingestuft. Ihre Liquidierung droht. Bevor sie jedoch durchgeführt werden kann, erreicht das Volk der Daa'muren der telepathische Ruf des Wandlers. Gal'hal'ira kann ihn aufgrund ihrer schwachen telepathischen Begabung nicht wahrnehmen und flieht mit den Gefangenen. Als Dank wird der Daa'murin der Wunsch erfüllt, eine Corrida zu besuchen.

Während der Veranstaltung gelingt es einem Dieb, den Aurenverstärker Iras zu stehlen. Bei der Verfolgung werden die enormen Kräfte der Daa'murin ersichtlich. Die Ordnungskräfte nehmen sie fest und bringen sie zum Grafen. Dieser erkennt den Wert der Gefangenen und verspricht ihr die Freiheit, wenn sie es schafft, die Stadt von der Siragippenplage zu erlösen.

Anmerkung: Der Romantitel spielt auf die biblischen zehn Plagen an. (MX 339, LKS)

Weblink