Heute ab 20:00 Uhr findet der 4. Maddraxikon-Stammtisch statt! Dies ist ein unmoderiertes Angebot für alle mit Interesse am Maddraxikon. Egal ob langjähriger Maddraxikaner oder absoluter Neuling ohne Wiki-Vorkenntnisse. Um Anmeldung unter chatdrax@maddraxikon.com wird gebeten, damit der Zugangslink übermittelt werden kann.

Seelenträger

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX32)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Euree | 

Meeraka (Zyklus)

 | Expedition

30 | 31 | 32 | 33 | 34


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 32)
032tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(11 Stimmen)
Zyklus: Meeraka (Zyklus)
Titel: Seelenträger
Text: Bernd Frenz
Cover: Koveck
Erstmals erschienen: 17.04.2001
Personen: Matthew Drax, Quart'ol, Bel'ar, Quan'rill
Handlungszeitraum: 2517
Handlungsort: Waashton, Hykton


Für die Bewohner der Oberfläche war „Christopher-Floyd“ eine unfassbare Katastrophe. Der Brocken aus dem All warf die menschliche Zivilisation um Jahrhunderte zurück, ließ die Tier- und Pflanzenwelt mutieren und machte das Leben auf der Erdkruste zur Hölle.
Für die Bewohner der lichtlosen Tiefe hingegen war der Komet ein Segen. Nun, da die Menschheit keine Gefahr mehr darstellte, konnten sie sich wieder hinauf wagen in die höheren Regionen, aus denen der Forscher- und Eroberungsdrang der Menschen sie Anfang des 20. Jahrhunderts vertrieben hatte. Hier in den küstennahen Meeresregionen hatten sie gelebt, lange bevor der Mensch aufrecht ging. Hier fassten sie nun wieder Fuß.
Bis das Erbe eines längst vergangenen Krieges sie einholte...
© Bastei-Verlag

Handlung

Matthew Drax wird in Waashton von einer „inneren Stimme“ zum Hafen gelockt, wo Hydriten ihn kidnappen und ihm Kiemen implantieren. Jetzt erst erfährt er, dass der sterbende Geistwanderer Quart'ol beim Sklavenzug seinen Geist auf ihn übertrug. Man bringt ihn in die Hauptstadt Hykton, wo Quart'ol einen neuen Klonkörper erhält. Matt erfährt staunend von der langen Geschichte der Hydriten und ihrem Geistwanderer Quan'rill sowie den Konflikten mit dem barbarischen Mar'os-Kult.

Doch dann eröffnet ihm der HydRat, dass er nicht mehr an Land zurückkehren darf, um die Existenz der Hydriten nicht zu verraten. Nach einem gescheiterten Fluchtversuch arrangiert Matt sich vorerst mit dem Unvermeidlichen.

In einer Parallelhandlung erfährt der Leser von der Entführung und Sinken des russischen U-Boot KIEW im Jahr 2005, das eine gefährliche Fracht an Bord hat, die Jahrhunderte später für eine Katastrophe sorgen soll...