71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Jenseits von Raum und Zeit

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX216)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausala | 

 | Antarktis

214 | 215 | 216 | 217 | 218


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 216)
216tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

5.00
(3 Stimmen)
Zyklus: Afra
Titel: Jenseits von Raum und Zeit
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 29.04.2008
Hauptpersonen: Matthew Drax, Pilatre de Rozier, Yann Haggard
Handlungsort: Zeitstrahl
Besonderes:

MX-RPG-Abenteuer, MX-Cartoon

Vorschau

Die erste Etappe zur Rettung Kaiser de Roziers ist geschafft – nun kommt es darauf an, mit Yanns Hilfe vor Ablauf der knappen Frist den Zeitstrahl zu finden. Der Durchflug muss im ersten Versuch gelingen, für einen zweiten bleibt keine Zeit mehr.
Matt Drax weiß nicht, was sie hinter dem bläulichen Flimmern erwartet. Er rechnet damit, dass der Durchflug nur Sekunden dauern wird, während sie Wochen überspringen.
Doch was dann wirklich geschieht, damit konnte er nicht rechnen ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Pilatre de Rozier und Matthew Drax suchen im Indischen Ozean nach dem marsianischen Zeitstrahl. Der Energie-Seher Yann Haggard ist ihnen dabei mehr Last als Segen, denn sein Hirntumor macht ihm immer mehr zu schaffen. Doch mit letzter Kraft kann er Matt zeigen, in welche Richtung er fliegen muss. Im Strahl erwartet Matt eine Überraschung. Er begegnet während der Durchquerung seinem alten Freund Gilam'esh. Der Hydree flüchtete mit seinem Geist während des Exodus seines Volkes in den Strahl. Körperlos irrte er seither durch Raum und Zeit, gefangen im Zeitstrahl. Das Tunnelfeld wurde für Ewigkeiten seine Heimat, nur begleitet von den Blaupausen. Sämtliche Versuche auf Erde oder Mars einen menschlichen, hydreeischen oder tierischen Körper zu übernehmen, scheiterten. Während dieser Zeit verfolgt er die Entstehung der Menschheit und der Besiedlung des Mars. Eine Begegnung mit Sternsang, der ihm die Blaupause seiner geliebten Geige entwendet, wird zu einem Schlüsselerlebnis. Der Hydree verliert nach der unendlichen Einsamkeit den Verstand und beschuldigt deshalb Matt für seine Situation.

Nun sieht Gilam'esh seine Chance gekommen, aus dem Strahl zu fliehen, als er Matt so unverhofft wiedertrifft. Er will Matts Körper übernehmen und zerrt ihn aus der Rozière in die Unendlichkeit des Strahls. Im Zeitstrahl entbrennt eine verzweiftelte Verfolgungsjagd. Matt kann sich zwischen den Blaupausen verstecken. In letzter Sekunde gelingt ihm die Flucht zurück in die Rozière, deren Fluglinie Gilam'esh mit einer Blaupause blockiert hatte. Als das Flugschiff den Strahl verlässt, ist jedoch etwas mit Matt selbst geschehen. Seine Gefährten Yann und Pilatre können ihn nicht mehr sehen und hören. Für seine Umgebung ist Matt zum Unsichtbaren geworden, doch Yann Haggard ist endlich seine Kopfschmerzen los.