71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Reiseziel: Mars

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX155)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wandler | 

 | Ausala

153 | 154 | 155 | 156 | 157


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::155)
155tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.25
(4 Stimmen)
Zyklus: Mars
Titel: Reiseziel: Mars
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator: Helmut W. Pesch
Erstmals erschienen: 27.12.2005
Hauptpersonen: Matthew Drax, Maya Joy Tsuyoshi, Chandra, Windtänzer, Vera Akinora Tsuyoshi, Jarro Fachhid Gonzales
Handlungszeitraum: 2522
Handlungsort: Elysium, Mars
Besonderes:

Farbige Karte des Mars

Vorschau

Nach neunzig Tagen Flugzeit erreicht die PHOBOS mit Commander Matthew Drax an Bord den Mars. Und dem Mann von der Erde bleibt in zweierlei Hinsicht »die Luft weg«. Zum einen, weil der Luftdruck auf dem terraformten Planeten dem entspricht, der bei uns in 4000 Metern Höhe herrscht. Zum anderen angesichts der Zivilisation, die die Nachkommen der BRADBURY-Crew auf den Hinterlassenschaften einer urmarsianischen Rasse aufgebaut haben. Auf den ersten Blick ein Paradies. Doch auf den zweiten offenbart sich, dass es unter der schönen Oberfläche brodelt. Und Matt Drax zum Katalysator werden könnte, der die dunkle Seite des Mars zum Vorschein bringt ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Im Januar 2522 nach neunzig Tagen Flugzeit erreicht die PHOBOS mit Commander Matthew Drax an Bord den Mars. Der Mann von der Erde staunt angesichts der Zivilisation, die die Nachkommen der BRADBURY-Crew auf den Hinterlassenschaften einer urmarsianischen Rasse aufgebaut haben. Auf den ersten Blick ein Paradies. Doch auf den zweiten offenbart sich, dass es unter der schönen Oberfläche brodelt. Matt wird ungewollt zum Spielball der Politik. Alle sind davon überzeugt, dass der Mann von der Erde nichts Gutes für den Mars bringt. Die Pläne reichen dabei von der Isolierung bis zur Exekution des Erdmenschen.

Die Waldmenschen sind zwar auch von dem bösen Einfluss Matts auf ihre Gesellschaft überzeugt, wollen jedoch seinen Tod verhindern. Um ihn vor einem Übergriff zu schützen, planen sie eine Entführung des Erdlings mithilfe von Maya Joy Tsuyoshi, die seinen Tod ebenfalls verhindern will.

Matt wird unterdessen die Marsianerin Chandra Tsuyoshi als Begleiterin und Aufpasserin zur Seite gestellt. Die schöne Marsfrau zeigt jedoch offen ihre Abneigung gegen den „Besucher“. Behandelt wird Matt dabei wie ein Gefangener. Mit sanfter Gewalt verschafft er sich etwas Respekt und die Erlaubnis, sich auf dem roten Planeten umsehen zu dürfen. Chandra dient dabei voller Vorurteile über die Erde und ihre Bewohner widerwillig als Reiseführerin. Matt zeigt sich von der Mischung aus irdischer und marisanischer Technik der „Alten“ beeindruckt. Chandra versucht dabei, den Wahrheitsgehalt von Matts Aussagen zu testen. Die Spezialistin für irdische Geschichte streut immer wieder bewusst falsche Begriffe aus Matts angeblicher Vergangenheit in ihre Konversation. Matt durchschaut sie recht schnell und reagiert verärgert. Die Spannung zwischen den beiden bleibt vorerst eine unüberwindliche Hürde. Chandra wird von Maya Joy Tsuyoshi, die Matt etwas offener gegenübersteht, dazu gebracht, ihn bewusst an einen Ort zu lenken, an dem die Entführung durch die Waldmenschen durchgeführt werden kann.

Matts Verhör durch den Rat bringt die Versammlung zum Kochen. Keiner glaubt dem Erdling seine verrückte Geschichte um die Zeitreise und sieht lediglich eine Gefahr in ihm. Heiße Diskussionen über die weitere Vorgehensweise spalten die einzelnen Häuser. Doch die Waldmenschen beenden die Debatte durch die Entführung Matts und Chandras.