74.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Paralysator

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beim Paralysator handelt es sich um eine Waffe, die unter Federführung des Wissenschaftlers Trevor Garrett in Fort Knox entwickelt und von den Archivaren entwendet und in den zeitlosen Raum überführt wurde. (MX 538) Ein Nachbau kommt später dennoch zum Einsatz. (MX 549)

Beschreibung

Die Waffe ist ein Computer, der auf einem fahrbaren Gestell transportiert werden kann. Er sendet einen hochfrequenten elektromagnetischen Impuls aus, der sämtliche elektronischen Systeme in einem Umkreis von 25 Kilometern ausschaltet, eingeschlossen menschliche (und vermutlich auch tierische) Nervensysteme. (MX 549)

Geschichte

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!
Fort-Knox-Welt - Der Prototyp des Paralysators wurde unbemerkt von Archivaren gestohlen. Trevor Garrett baute daraufhin ein neues Modell. Kurz vor der Fertigstellung geriet Fort Knox in eine Parallelwelt-Verwerfung und wurde in eine andere Welt versetzt. (MX 538)

Als Ende 2550 das Tor in die Parallelwelt geöffnet wurde, wurde Fort Knox vom Terroristen Miki Takeo angegriffen. Matthew Drax schlug vor, den Paralysator gegen den Androiden zu benutzen. Die Lage entwickelte sich dann aber so, dass er nicht eingesetzt werden konnte. (MX 549)

2551 nahm Aran Kormak den Paralysator mit nach Afra. Als dort die Dunkle Stadt zum Leben erwachte, warf Kormak die Waffe aus seinem Gleiter ab, um damit sein Leben zu retten. Die lebendige Stadt erlahmte daraufhin zeitweise. (MX 569)