Überblick
Vorname: Orplidius
Geschlecht: Männlich
Haarfarbe: weiß
Herkunft: Atlassa
Volk: Mensch, Techno, Atlasser
Aufenthaltsort: Tot


Orplidius († 3114 v. Chr.) war ein atlassischer Wissenschaftler, dessen Körper 3138 v. Chr. von Manil'buds Geist übernommen wurde. Allerdings wurde sein Geist nicht von ihr verdrängt, sondern sie kooperierte mit ihm.

Beschreibung

Orplidius hatte lange weiße Haare und einen kurzen, weißen Vollbart.

Geschichte

Um das Gleichgewicht der Kräfte zwischen Atlassa und Nan Matol, einem Reich von Echsenwesen, wieder herzustellen, übernahm Manil'bud 3138 v. Chr. den Körper Orplidius, nachdem sie zuvor im Körper eines Matol-Wissenschaftlers die sogenannten „Aymish“ geschaffen hatte. Gemeinsam entwickelten sie eine Abwehrwaffe gegen die von den Atlassern ZERSTÖRER genannten Wesen.

Orplidius und seine Familie starben 3114 v. Chr. bei der Flucht vor einem Kometenabsturz, der den Untergang Atlassas bedeutete. Sein Luftschiff wurde von Bruchstücken des Kometen beschädigt, und schließlich von einer Flutwelle erfasst. Orplidius/Manil'bud überlebte zwar den Absturz, wurde aber schwer verletzt, und um in einen anderen Körper wechseln zu können, opferte Manil'bud Orplidius' Körper. (MX 291)