Am Mittwoch, den 08.02.2023, feiert unsere Lieblingsserie ihren 23. Geburtstag! Aus diesem Grund findet ab 19 Uhr der XXVIII. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX statt! Da wir eine größere Teilnehmerzahl als sonst erwarten, bitten wir um vorherige Anmeldung über chatdrax@maddraxikon.com! Angemeldete Teilnehmer erhalten dann etwa eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn eine Mail mit einem Zoom-Zugangslink zugeschickt. Wir freuen uns auf euch!

Ora'sol'naara

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Stellung: Sol
Vorname: Ora'sol'naara
Spitzname: Naara
Geschlecht: Männlich
Herkunft: Daa'mur
Gruppierung: Telepath
Volk: Daa'mure
Aufenthaltsort: Tot
Sterbejahr: 2548


Ora'sol'naara († 2548) alias Naara war ein wahnsinnig gewordener Daa'mure im Rang eines Sol.

Beschreibung

Ora'sol'naara war der Sohn von Ora'sol'guudo. (MX 461)

Geschichte

Er befand sich noch in seiner Speichereinheit, als der Wandler die Erde verließ. Als Sol war er jedoch mächtig genug, um den Wegflug des Wandlers zu überleben, auch wenn er massiv geschwächt wurde. Schließlich wurde er von sieben Daa'muren gefunden, welche seinen Kristall in einer Höhle in Peersa fanden. Der Candemir hatte seinen Kristall jedoch beschädigt, was besonders Kdar'lan'noor verärgert hatte.

Kdar'hal'barat verließ ihren Trägerorganismus schließlich, um Naara stärker zu machen. Doch dieser riss ihren Geist auseinander, was sie letztlich tötete. Allerdings erhielt der Sol dadurch genug Kraft, um einen mentalen Ruf auszustoßen, welcher jedoch auch Mutanten anzog, welche von Noor getötet wurden, nachdem sie die Höhle angriffen. Schließlich kamen jedoch immer mehr Daa'muren zu dem Kristall und brachten ihn in das inzwischen eroberte Allahabad.

Viele Jahre später kamen Grao'sil'aana und Gal'hal'ira in die Stadt. Neben den Daa'muren wohnten in dieser Stadt auch Menschen und Drakullen, welche jedoch unter der telepathischen Beherrschung von Naara standen. Ira fiel durch ihre Andersartigkeit auf und wurde für „beschädigt“ gehalten. Naara beschloss, dass er seinen Kristall verlassen wollte, und sah sie als ihren neuen Wirtskörper vor. Als jedoch mehrere Menschen die Stadt angriffen, verhalf Grao ihr zur Flucht. (MX 465)

Nachdem der Sol 2548 erfuhr, dass Matthew Drax, der Primärfeind der Daa'muren, auf dem Weg in die Stadt war, beschloss er, stattdessen Noor als seinen neuen Wirtkörper zu benutzen. Allerdings verschmolzen beide Bewusstseine, und der Sol wurde wahnsinnig. Er tötete alle Menschen in der Stadt und wollte schließlich auch Grao'lin'saatra töten. Zusammen mit Grao konnte sie ihn jedoch töten. Allerdings wurden beide dabei schwer verletzt. Dadurch endete aber auch die telepathische Beherrschung der Drakullen, welche wahnsinnig wurden und alles um sich herum töteten, auch andere Drakullen und die Daa'muren. (MX 466)

Grao erwähnte Naara noch einmal, als die Speichereinheit von Ordu'leq'tolo aufleuchtete. Er war darüber überrascht, weil nahezu alle Speichereinheiten mit dem Wegflug des Wandlers erloschen waren, mit Ausnahme von solchen wie die von Ora'sol'naara. (MX 556)