73.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Novis

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Novis Prime)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Novis ist ein Mond des Ringplanetensystems. Er wurde von den Kasynari mittels Terraforming urbar gemacht, um Evakuierte von der Erde aufzunehmen. Hauptstadt der neuen Siedler ist Novis Prime.

Beschreibung

Der Mond hat eine recht dünne Luftschicht. Dadurch kann nur relativ wenig Wasserdampf und damit wenig Wärme gespeichert werden. Selbst im Sommer fällt die Temperatur nachts oft unter den Gefrierpunkt. Auch die Schwerkraft ist geringer als auf der Erde. Nachts sieht man den Mond Botan am Himmel, der ein grünliches Licht ausstrahlt. (MX 468)

Novis Prime

Novis Prime ist die größte Menschensiedlung auf Novis. Ihren Namen hat sie von Aran Kormak bekommen. (MX 468)

Die Stadt ist kreisrund und liegt einem Talkessel, der nur zum Meer hin offen ist. Vom Stadtzentrum führen zwölf gerade Gassen nach außen, die sich alle mit der Kreisstraße verbinden, die die Stadt umschließt. Des weiteren gibt es vier gepflasterte Freiflächen in der Stadt. Im sogenannten Osthof steht ein schmuckloser Brunnen, der als Klärgrube genutzt wird. (MX 468)

Die Gebäude wurden von paalusanischen Arbeitern aus grauem Beton gebaut. Als die ersten Siedler nach Novis kamen, hatten jedoch nur jene Gebäude Glasfenster bekommen, die als Verwaltungsgebäude vorgesehen waren. (MX 468)

Geschichte

Vorbereitungen zur Besiedlung

Der Kasynari Maltuff leitete das Terraforming, mit dem Novis an die Bedürfnisse der Menschen angepasst wurde. Aruula und Xaana standen ihm dabei als Berater zur Seite. Auf Aruulas Bitte hin wurden Lischetten auf Novis angesiedelt. (MX 450)

...

Matthew Drax reiste in der Zwischenzeit zur Erde zurück, um geeignete Bewohner für Novis zu finden. Über einen Satelliten, der beim Hort des Wissens mit einem Wetterballon in der Erd-Atmosphäre gehalten wurde, suchte man nach Funksprüchen aktiver Techno-Enklaven, um diese dann zu besuchen und ihnen die Evakuierung nach Novis vorzuschlagen. Sollte nichts gegen die Umsiedlung sprechen, bekamen die Enklaven einen Peilsender. (MX 450) Insgesamt wurden 32 Peilsender verteilt (MX 465), jedoch sind die meisten Besitzer davon unbekannt.

Die ersten Menschen, die nach Novis gebracht wurden, stammten aus dem Dorf Suganj. Das Dorf hatte eigentlich keinen Peilsender bekommen, jedoch war die Umsiedlung die beste Möglichkeit, die rund 200 Menschen vor einem Daa'muren-Angriff zu bewahren. Danach wurden 500 Menschen aus Bodrum evakuiert, wobei Aran Kormak zuvor jedoch die eigentliche Bunker-Besetzung gegen seine Leute ausgetauscht hatte. (MX 466) Des weiteren wurden Technos aus Athen, Colorado Springs und Houston evakuiert. (MX 469) Des weiteren haben Waashton (MX 462), Sib'Sisco (MX 463), Bagdad (MX 461) und Saan'tono Peilsender bekommen. Für die Großstädte mussten aber erst noch weitere Großraumkapseln produziert werden. Die Transportplattform wurde zuvor jedoch zerstört. (MX 469)

Kormaks Herrschaft

Kurz nach der Evakuierung von Bodrum verloren die Kasynari bei einer Labor-Explosion auf dem Ringmond viele Messisaner-Gehirne für die Betreibung des Mentalschirms. Gremiator Niavko schickte daraufhin eigenmächtig seine Untergebenen nach Novis, die mit Tarnfeld- und Sprungfeldgeneratoren erste Menschen zum Abernten entführen sollten. Auf Novis täuschte Aran Kormak einen Aufstand vor, um sich selbst als Retter zu präsentieren und sich als Sicherheitschef für Novis Prime anzupreisen. Die Aktion wurde aber unvermittelt von Niavkos Leuten gestört, die unerkannt viele Menschen mitnahmen. Der Kasynari Kumlarzz, der nicht in die Übergriffe eingeweiht war, zeigte Kormak den Weg zum Waffenlager, damit die Menschen sich verteidigen konnten. Dort schloss der General ein Abkommen mit Justipluu. Kormak bekam seine Machtposition, wenn er dafür regelmäßig Menschen an die Initiatoren auslieferte. (MX 468)

...

Nach einem Verhör der Telepathin Eileen schürte Statthalter Aran Kormak den Konflikt und ließ seine gezüchteten Siragippen auf die Bevölkerung los, worauf der Widerstand offen zur Gegenwehr schritt. Kormak verlor die Schlacht und musste fliehen. (MX 489)

Nach dem Verschwinden des bisherigen Statthalters übernahm daraufhin dessen Stellvertreterin Vasraa Uon diesen Posten. (MX 490)

Abgeschnitten von der Erde

Die Explosion des Wurmlochs 2549 im Ringweltsystem (MX 501) überstand Novis unbeschadet.