Am Freitag ab 19:30 Uhr findet der 8. Maddraxikon-Stammtisch statt! Dies ist ein unmoderiertes Angebot für alle mit Interesse am Maddraxikon. Egal ob langjähriger Maddraxikaner oder absoluter Neuling ohne Wiki-Vorkenntnisse. Um Anmeldung unter chatdrax@maddraxikon.com wird gebeten, damit der Zugangslink übermittelt werden kann.

Mimikrypter

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Mimikrypter hat Ähnlichkeit mit einem Tarnanzug und wurde in Canduly Castle entwickelt. (MX 334)

Beschreibung

Wer den Mimikrypter trägt, kann das Aussehen einer anderen Person annehmen. (MX 334)

Er arbeitet auf der Basis des Schleusenbutler-Projektors. Nimmt man eine Person mit der Kamera von allen Seiten auf, fügt es die Bilder zu einer einzigen Oberfläche zusammen und überträgt ein perfektes Tarnbild auf einen Reflexanzug, der aus Fotozellen besteht. (MX 334)

Geschichte

Fertiggestellt wurde der Mimikrypter im April 2528 von technisch versierten Personen in Canduly Castle. Er wurde mit der Landung Samugaars noch im selben Monat das erste Mal an Patric Pancis ausprobiert. Patric hatte das Erscheinungsbild von Rulfan angenommen und Samugaar getäuscht. Samugaar löste den Schockstrahler aus und nahm Patric mit aufs Mondshuttle. Als dieser die Täuschung bemerkte, entfernte er die Steuereinheit des Anzuges und zerschmettert diese. Der Anzug verblieb im Mondshuttle. (MX 334)

Im Mai 2528 speiste Samugaar das Bild eines Frosen in den Anzug ein und übergab ihn Irving. Im Hauptquartier der Frosen wurde er unter deren Ansturm zerstört. Irving überlebte. (MX 337)

Kurz vor der Ankunft in Lhaase im Juni 2528 überlegte Samugaar den Mimikrypter zu benutzen. (MX 343)