71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Michael Schönenbröcher: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „MX 057“ durch „MX 57“)
K (Textersetzung - „MX 067“ durch „MX 67“)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
=== MX-Heft-Romane ===
 
=== MX-Heft-Romane ===
 
* [[Quelle:MX057|MX 57]] Sanatorium der Cyborgs
 
* [[Quelle:MX057|MX 57]] Sanatorium der Cyborgs
* [[Quelle:MX067|MX 067]] Spielball der Götter
+
* [[Quelle:MX067|MX 67]] Spielball der Götter
 
* [[Quelle:MX150|MX 150]] Ein neuer Anfang – mit [[Claudia Kern]]
 
* [[Quelle:MX150|MX 150]] Ein neuer Anfang – mit [[Claudia Kern]]
 
* [[Quelle:MX200|MX 200]] Die Suche beginnt – mit [[Jo Zybell]]
 
* [[Quelle:MX200|MX 200]] Die Suche beginnt – mit [[Jo Zybell]]

Aktuelle Version vom 7. November 2019, 06:11 Uhr

Michael Schönenbröcher mit dem druckfrischen ersten Exemplar des Jubiläumsbandes MX 500
© Bastei-Verlag
Matthias Kringe und Michael Schönenbröcher (Mad Mike) in schöpferischem Schwung
Cartoon zu MX 350, Ausschnitt
© Bastei-Verlag

Michael Schönenbröcher, auch Mad Mike genannt, ist Lektor und redaktioneller Betreuer der Maddrax-Serie. Er erstellt auch gemeinsam mit den Autoren die Exposés.

Lebenslauf

Kindheit

Michael Schönenbröcher wurde am 25. August 1961 in Bergisch-Gladbach geboren.

Berufliche Karriere

1979, nach Abschluss der Mittleren Reife, bewarb er sich beim damals ortsansässigen Bastei-Verlag für eine Ausbildungsstelle als Grafiker. Stattdessen wurde er zum 1. September 1979 [1] als jüngster Volontär des Verlages im Lektorat angestellt, wurde Redaktionsassistent und schließlich Redakteur. Er betreute und betreut vor allem Heftserien mit phantastischem Inhalt, den Gespenster-Krimi, Tony Ballard, Der Hexer, Dämonenland, Die Abenteurer, Dino-Land, Die UFO-Akten, Vampira und zeitweise den Mitternachtsroman, aber auch einige Western-Serien des Verlages wie Texas-Western, Red River Jim, Jack Slade, Lassiter und die G.F. Unger Sonder-Edition sowie die Reihe Trucker King. [2]

Als Betreuer der Leserkontaktseiten der verschiedenen Serien benutzt Michael Schönenbröcher alliterierende Spitznamen wie Monster-Mike (Dämonen-Land, Das Volk der Tiefe), Missouri-Mike (Die Abenteurer), Mission-Mike (Mission Mars), Mad Mike aktuell bei Maddrax sowie Maya-Mike ab Band 4 von 2012 – Jahr der Apokalypse.

Neben seiner koordinierenden und lektorierenden Tätigkeit hat er für Maddrax auch Texte verfasst, als (Co-) Autor von Romanen (s.u., Bibliographie), die Zusammenfassung in MX 100 und zwei Episoden des Romans im Roman. Außerdem hat er auch sämtliche Logos der Serie entworfen.

Bibliographie

MX-Heft-Romane

MX-Computerspiel

MX 095 Der Gen-Mutant: Skript zum geplanten Computerspiel – mit Bernd Frenz

Besonderes

In den MX-Cartoons, die in den Heften MX 272, MX 350 und MX 462 erschienen, wurde Michael Schönenbröcher von dem Zeichner Matthias Kringe persönlich gewürdigt.

Weblinks

Quellen

  1. Internetauftritt der MX-Redaktion bei Facebook, abgerufen am 3. September 2019.
  2. Internet-Fanclub (IFC), abgerufen am 26. Januar 2011.