74.11% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Im Schatten des Schafotts

Aus Maddraxikon
Version vom 8. Oktober 2021, 08:29 Uhr von Halber K. (Diskussion | Beiträge) (→‎Handlung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltenriss (Zyklus)

 | ???

564 | 565 | 566 | 567 | 568


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 566)
566tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
3.00
(2 Stimmen)
Zyklus: Weltenriss (Zyklus)
Titel: Im Schatten des Schafotts
Autor: Oliver Müller
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Erstmals erschienen: 28.09.2021
Personen: Matthew Drax, Pilatre de Rozier, Shadar
Handlungszeitraum: ???
Handlungsort: Afra
Zusätzl. Formate: E-Book

Shadar musste schwere Rückschläge hinnehmen. Elloa ist tot, seine rechte Hand Luister und fünfundzwanzig weitere Dunkle wurden in ein Gefängnis in Mombassa geschafft. Er braucht aber deren Fähigkeiten, um gegen die neue Truppe des Feindes, die Dark Force, bestehen zu können.

Das wissen auch Matt und Pilâtre de Rozier. Und sie stellen Shadar eine Falle. Bald geht das Gerücht um, dass Luister hingerichtet werden soll. Dem Anführer der Dunklen bleibt wenig Zeit, will er dies verhindern...
© Bastei-Verlag

Handlung

Pilatre de Roziers Gardisten stehen dem Siegeszug der Dunklen hilflos gegenüber. Siedlung um Siedlung, immer umfassendere Gebiete nehmen die Kultisten des Dunklen Keims ein, auch ein Warnsystem mit Leuchtfeuern kann ihren Vormarsch nicht stoppen. Daher hat der Weltrat die Dark Force entsendet, die gerade in Afra eingetroffen ist. Um den Anführer der Dunklen, Shadar, endgültig festzusetzen, ersinnen Matt und de Rozier den Plan, den inhaftierten Luister vermeintlich öffentlich zu gulliotinieren. Da Luister Shadars wichtigster Vertrauter ist, spekulieren sie auf eine Befreiungsaktion. Da jedoch nicht der echte Luister, sondern der Gestaltwandler Grao der Köder bei dieser fingierten Hinrichtung sein soll, könnte man Shadar in Mombassa, wo die Operation stattfinden soll, mithilfe Graos und der Dark Force-Truppen überwältigen – so der Plan. Nikuna, Geistbezwingerin und Shadars Kundschafterin, deckt diesen Plan jedoch auf. Sie beeinflußt Lekondo, den Direktor des Shim'la-Teewa-Gefängnisses, ihr Verbündeter zu werden, infiziert ihn jedoch nicht mit dem Dunklen Keim, um die hohen Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen. Shadar geht mit einem skrupellosen Vorhaben in die Gegenoffensive: Im gut hundert Kilometer von Mombassa entfernten Küstenort Malindi läßt er mehrere Naturbeherrscher aus seinem Kader in einer gewaltigen Kraftanstrengung einen verheerenden Tsunami generieren, der die Stadt und die umliegende Gegend verwüstet und hunderte Todesopfer fordert. Auch der Transporter DARK FORCE FOUR unter dem Kommando von Captain Joe Coachella wird von den Schlammassen verschüttet. Pilatre reagiert auf diese humanitäre Katastrophe mit einer Fehlentscheidung: Er befehligt die Truppen der Dark Force nach Malindi, um dort Hilfe zu leisten sowie den Trasnporter zu bergen und Menschenleben zu retten. Rund um das Schafott haben sich bereits Menschenmassen versammelt, um Luisters vermeintlicher Hinrichtung beizuwohnen. Doch entgegen Matts und Pilatres Planung taucht Shadar nicht auf, um seinen Verbündeten zu befreien und die Hinrichtung zu unterbrechen. Im hilflosen Versuch, vor den Versammelten sein Gesicht zu wahren, bricht Pilatre de Rozier die Vollstreckung ab und begnadigt Luister, was einen Aufstand provoziert. Eine unübersichtliche Gemengelage tritt ein, bei der die Hinrichtungsstätte zusammenkracht. In dieser Situation platziert Shadar eine Großoffensive. Er selbst entführt den vermeintlichen Luister, während seine Truppen in großer Zahl Stadtbewohner infizieren. Graos Täuschung fliegt auf. Im Gefängnis kommt es zu Kampfhandlungen, doch der dort einsitzende echte Luister kann nicht befreit werden, weil der Da'muure in Gestalt eines Izekepir die Situation klärt, allerdings in einem Blutbad, bei dem auch der Gefängnisdirektor ums Leben kommt. Shadar greift sich Pilou, den er nun öffentlich guillotinieren will, was Matt mit dem Laser in letzer Sekunde verhindern kann. Die vom Katastrophenort zurückkehrenden Dark Force-Truppen drängen die Dunklen zurück, doch Shadar entkommt erneut.

Weblinks