71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Herbert Fuchs

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert Fuchs war ein Drogenkurier und Ex-Häftling.

Beschreibung

Er hatte einen Schmerbauch, war ungepflegt, hatte graues, strähniges langes Haar und einen stellenweise schon weißen Vollbart.

Geschichte

Herbert Fuchs wurde 1966 in Dortmund-Aplerbeck geboren.

Mit 17 Jahren stieg er ins Drogengeschäft ein, anfangs als Drogendealer, später als Kurier, der die Drogen aus der ganzen Welt nach Deutschland transportierte und auf großem Fuß lebte. Doch 2003 wurde er zu acht Jahren Haft verurteilt, nachdem man ihn am Flughafen Düsseldorf mit zwei Kilogramm Kokain erwischt hatte.

Am 29. August 2011 begab er sich nach seiner Entlassung nach Dortmund, um dort seine Jugendliebe Julia um Unterkunft zu bitten. Sie hatte jedoch schon einen neuen Freund. In ihrer Grillstube gab es Handgreiflichkeiten, bei denen Herbert den Kürzeren zog, doch er stahl ihr ihre Uhr.

Nachdem er erfahren hatte, dass Christopher-Floyd eventuell mit der Erde zusammenstoßen würde, überfiel er Mitte September eine Sparkasse und erbeutete 22.000 Euro. Nachdem er es hatte waschen lassen, erhielt er dafür über 50.000 Euro. Mit diesem Geld begab er sich nach Paris und genoß noch einmal die süßen Seiten des Lebens.

Schließlich zog er nach New York und starb hier im Feuersturm des Kometen (HC 001)