Am Freitag ab 19:30 Uhr findet der 8. Maddraxikon-Stammtisch statt! Dies ist ein unmoderiertes Angebot für alle mit Interesse am Maddraxikon. Egal ob langjähriger Maddraxikaner oder absoluter Neuling ohne Wiki-Vorkenntnisse. Um Anmeldung unter chatdrax@maddraxikon.com wird gebeten, damit der Zugangslink übermittelt werden kann.

Hemmkralle

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Hemmkralle, auch Impulsstrahler, hemmt das Wachstum von Nanobots. (MX 342)

Beschreibung

Es ist ein kleines, mobiles handgroßes Gerät, welches einer Person auf das Brustbein gesetzt wird. Selbständig krallt es sich dort mit seinen fünf mit Widerhaken versehenen Armen fest. Alle zwei Minuten sendet die Hemmkralle eine Strahlung aus, die die Nanobots in ihrer Vermehrung hemmen. Der Träger spürt weiterhin Energiehunger, aber nicht mehr so stark. Als Nachteil zieht die beständige Strahlung die Beschädigung von Körperzellen nach sich. Dies führt zum Tod. (MX 342, MX 343)

Geschichte

Im Juni 2528 pflanzte Samugaar Aruula das Gerät auf ihr Brustbein. (MX 342) Mit der Ankunft in Agartha erhielt auch der durch Aruula infizierte König Lhündrub eine Hemmkralle. (MX 343)