Derzeit läuft die Abstimmung zur Goldenen Taratze 2020! Unter diesem Link teilnehmen und abstimmen für den besten Artikel 2020!

74.2% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Gustave Whitehead

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merge-arrows.jpg Der Artikel Gustave Whitehead passt in den Artikel Erdbeben-Welt. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!
Gustave Whitehead

Gustave Whitehead († 1927), eigentlich Gustav Weißkopf, war ein deutscher Flugpionier in einer Parallelwelt, Ehemann von Louise Whitehead, Vater von Rose Whitehead

Geschichte

Gustave Whitehead führte 1899 angeblich den ersten motorisierten Flug der Geschichte durch, konnte dies jedoch nie belegen, weswegen diese Ehre offiziell den Gebrüdern Wright zuerkannt wurde.

Er zog 1895 in die USA, um hier an der Entwicklung von Flugmaschinen zu arbeiten. 1901 gündete er eine Flugzeugfabrik.

Er starb 1927.

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!

Matt und Arthur Crow stürzten durch eine Zeitblase in eine Parallelwelt ins Jahr 1906 in die Scheune der Familie von Gustave Whitehead während des Großen Bebens in San Francisco. Sie retteten seine Frau und Tochter vor dem Feuer im Wohnhaus, dass durch das Erdbeben ausgebrochen war. Matt versprach den beiden, nach dem vermissten Familienvater zu suchen. (MX 240)

Gustave wurde dann aber von Arthur Crow in seiner Werkstatt in der Fillmore Street gerettet, wo er durch das Erdbeben unter einer schweren Vorrichtung eingeklemmt worden war. Der General schickte ihn in ein Überlebenscamp an der Küste, wohin er auch seine Frau und Tochter verwiesen hatte. Bis auf einen zerschmetterten Knöchel war Whitehead unversehrt. Er war froh, dass er mit seiner Familie die Stadt mit einem guten Grund verlassen konnte, da er mit der Entwicklung einer Flugmaschine, die von der Regierung finanziell gefördert wurde, an einen toten Punkt gekommen war. Diese Flugmaschine nutzte Matthew Drax wenig später, um mit Arthur Crow aus der Parallelwelt entkommen zu können. (MX 241)


Anmerkung: Die Fakten unterscheiden sich darin von der Wirklichkeit, dass der echte Gustave Whitehead in Bridgeport, Conneticut, lebte und arbeitete.

Weblink

Artikel über Gustave Whitehead in der Wikipedia, abgerufen am 25. März 2012