Heute findet ab 19 Uhr der XIII. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird außer einem kompatiblen Browser nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch!

74.11% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Georgshütte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Georgshütte''' war das Gebiet ehemaliger deutscher Polarforscher in der Antakis == Beschreibung == Das Zentrum war das Schloss von Georgshütte. …“)
 
K (→‎Bekannte Georgshüttener: in format=ul geändert)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Georgshütte''' war das Gebiet ehemaliger deutscher Polarforscher in der [[Antakis]]
+
'''Georgshütte''' war das Gebiet ehemaliger deutscher Polarforscher in der [[Antakis]]. <small>([[Quelle:MX236|MX&nbsp;236]])</small>
  
 
== Beschreibung ==
 
== Beschreibung ==
Das Zentrum war das [[Schloss von Georgshütte]].  
+
Georgshütte ist weitläufig vom sich ständig bewegenden und verändernden Eisfeld umgeben. Große und tiefe Spalten können sich plötzlich auftun. Die Ursache ist der wandernde Gletscher, auf dem das Gebiet liegt. [[Kenneth Clark]] verankerte Georgshütte mit Stahlstangen im Eis, so dass die Eissscholle fixiert war. <small>([[Quelle:MX325|MX&nbsp;325]])</small> Das Zentrum war das [[Schloss von Georgshütte]]. <small>([[Quelle:MX236|MX&nbsp;236]])</small>
  
[[Kategorie:Länder in der Antakis]]
+
== Bekannte Georgshüttener ==
 +
{{#ask: [[Kategorie:Personen]] [[Herkunft::Georgshütte]] |format=ul }}
 +
 
 +
== Geschichte ==
 +
Um das Jahr [[2516]] herum hatten sich die Georgshüttener, das [[Antarctic Empire]] und [[Nischni-Nowgorod]]er zu einer fortdauernden Allianz zusammengeschlossen. <small>([[Quelle:MX325|MX&nbsp;325]])</small>
 +
 
 +
Im Februar [[2526]] ließ der Kanzelor [[Michailovic]] den enttarnten Spion [[Lucas Michelberger]] falsche Informationen über eine angebliche Geheimwaffe der Georgshüttener zukommen. <small>([[Quelle:MX325|MX&nbsp;325]])</small>
 +
 
 +
{{Navigationsleiste Länder in Antakis}}
 +
 
 +
[[Kategorie:Länder]]
 +
[[Kategorie:MX 236]]
 +
[[Kategorie:MX 325]]
 
[[Kategorie:Unvollständige Artikel]]
 
[[Kategorie:Unvollständige Artikel]]

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2020, 20:20 Uhr

Georgshütte war das Gebiet ehemaliger deutscher Polarforscher in der Antakis. (MX 236)

Beschreibung

Georgshütte ist weitläufig vom sich ständig bewegenden und verändernden Eisfeld umgeben. Große und tiefe Spalten können sich plötzlich auftun. Die Ursache ist der wandernde Gletscher, auf dem das Gebiet liegt. Kenneth Clark verankerte Georgshütte mit Stahlstangen im Eis, so dass die Eissscholle fixiert war. (MX 325) Das Zentrum war das Schloss von Georgshütte. (MX 236)

Bekannte Georgshüttener

Geschichte

Um das Jahr 2516 herum hatten sich die Georgshüttener, das Antarctic Empire und Nischni-Nowgoroder zu einer fortdauernden Allianz zusammengeschlossen. (MX 325)

Im Februar 2526 ließ der Kanzelor Michailovic den enttarnten Spion Lucas Michelberger falsche Informationen über eine angebliche Geheimwaffe der Georgshüttener zukommen. (MX 325)