Herzlich willkommen im Maddraxikon! Ich würde mich freuen, wenn du an einer kurzen Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit des Maddraxikon teilnehmen könntest. Sie dauert keine 5 Minuten und die Ergebnisse werden anonym ausgewertet. Hier geht es zur Umfrage!

Eissegler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Textersetzung - „ <small>(MX 239)</small>.“ durch „. <small>(MX 239)</small>“)
Zeile 7: Zeile 7:
 
* Mit einem geschlossenen Eissegler modernster Bauart der [[Unsterbliche]]n unternahmen [[Matt]], [[Aruula]] und [[Aiko Tsuyoshi]] ihre [[Kratersee-Expedition]].
 
* Mit einem geschlossenen Eissegler modernster Bauart der [[Unsterbliche]]n unternahmen [[Matt]], [[Aruula]] und [[Aiko Tsuyoshi]] ihre [[Kratersee-Expedition]].
  
* Ein weiterer geschlossener Eissegler wurde von [[Chacho]] entworfen und gebaut: er war aus Holz und Aluminium gebaut, hatte batteriebetriebene Lichter an den Seiten und der Unterseite und besaß zusätzlich absenkbare Räder. Die zwei Segel ließen sich über das Armaturenbrett steuern und aufziehen. Es gab eine ausfahrbare Schutzkuppel <small>([[Quelle:MX239|MX 239]])</small>.
+
* Ein weiterer geschlossener Eissegler wurde von [[Chacho]] entworfen und gebaut: er war aus Holz und Aluminium gebaut, hatte batteriebetriebene Lichter an den Seiten und der Unterseite und besaß zusätzlich absenkbare Räder. Die zwei Segel ließen sich über das Armaturenbrett steuern und aufziehen. Es gab eine ausfahrbare Schutzkuppel. <small>([[Quelle:MX239|MX 239]])</small>
  
 
[[Kategorie: Fahrzeuge]]
 
[[Kategorie: Fahrzeuge]]
 
[[Kategorie: MX 239]]
 
[[Kategorie: MX 239]]

Version vom 15. Mai 2012, 19:52 Uhr

Eissegler sind sehr nützliche Fahrzeuge im ewigen Eis.

Beschreibung

Für gewöhnlich handelt es sich um ein auf Kufen laufendes Gerät, dass mit einem Segel ausgestattet ist. Größe und Ausstatung können variieren.

Bekannte Eisssegler

  • Ein weiterer geschlossener Eissegler wurde von Chacho entworfen und gebaut: er war aus Holz und Aluminium gebaut, hatte batteriebetriebene Lichter an den Seiten und der Unterseite und besaß zusätzlich absenkbare Räder. Die zwei Segel ließen sich über das Armaturenbrett steuern und aufziehen. Es gab eine ausfahrbare Schutzkuppel. (MX 239)