Am 21.06.2021 ab 19 Uhr findet der IX. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird außer einem kompatiblen Browser nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch!

Efstur

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merge-arrows.jpg Der Artikel Dimmbrá, Efstur, Gauti, Glymjandi, Hamskarpur, Ofótan und Widda passen in den Artikel Wikinger-Welt. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!

Efstur († Mitte des 13. Jhd.) war ein Wikingerhäuptling aus Jotunheimen in einer Parallelwelt der Erde und Vater von Hamskarpur.

Erscheinungsbild

Er war schwer. Sein Gesicht zierte eine Knollennase. Die Augen waren hellblau. Auf dem Kopf wuchsen graue Haare. (MX 322)

Geschichte

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!

Vor vielen Jahren entführte Efstur Ofótan die Sklavin Dimmbrá. (MX 322)

Efstur machte sich mit Hamskarpur und Snorri auf in den Fjellwald zu Widda, um sie nach den Ursachen des Berggrollens und Bebens zu befragen. Sie schickte die drei zum Feuertor, wo sie auf Matthew Drax, Xij Hamlet und Grao'sil'aana trafen und beschossen diese. Sie wurden von Grao in der Wolfsgestalt Fenrir angegriffen und konnten ihn überwältigen. Wenig später wurden auch Matt und Xij gefangen genommen. Sein Berater Gauti erklärte Efstur, was es mit den Dreien auf sich hatte, nachdem er sich ausführlich mit den Gefangenen unterhalten hatte. Daraufhin wurden sie freigelassen. Einige Zeit später wurde Efstur von Ofótan erschlagen. (MX 322)