73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

EMP-Strahler II

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.jpg Dieser Artikel befasst sich mit dem Gerät aus dem Hort des Wissens. Für das gleichnamige zerstörte Gerät aus einer Parallelwelt, siehe: EMP-Strahler II.

Der EMP-Strahler ist eine Fernwaffe.

Beschreibung

Das Gerät kann zielgerichtete elektromagnetische Impulse ausstrahlen, die sich räumlich begrenzt auswirken. Über Herkunft und Hersteller ist nichts bekannt. Die Höhe der Ladekapazität kann über eine Anzeige abgelesen werden. Mit einem Gurt kann man sich den Strahler umhängen. Er wird in den Lagern des Hortes des Wissens aufbewahrt. (MX 517)

Geschichte

Der Retrologe Sebastian Eisenmann wollte diese Waffe niemals einsetzen, weil sie ihn an den Untergang vieler Bunker-Gesellschaften erinnerte. (MX 517)

Anmerkung: Von 2521 bis 2523 herrschte weltweit ein permanenter EMP, in dessen Folge die meisten Technos umkamen.

Als 2549 Aran Kormak mit Reenschas den Hort des Wissens angriff, schoss Matthew Drax den Strahler auf den Gleiter mit Kormak an Bord ab. Der Gleiter stürzte in den Loch Lomond. Matt wollte Kormak aus dem sinkenden Gleiter herausholen, doch dieser konnte unbemerkt entkommen. Mit der EMP-Waffe schalteten die Verteidiger auch mehrere Fahrzeuge und Laserwaffen der Reenschas aus. (MX 517)