Aktuell läuft eine neue Umfrage zur Problematik mit den diversen Parallelwelten!

Diskussion:Parallelwelt

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Widerspruch

Wollte diesen Artikel passend zum aktuellen Zyklus überarbeiten. Gerade MX 523 brachte viele interessante Informationen über die Parallelwelten ans Licht. Dort wurde auch mehrfach auf MX 321 verwiesen, den ich als Ergänzung zum Thema auch gelesen habe, obwohl ich den Zyklus erst später nachholen wollte. Das Problem ist nun, das sich die beiden Bände widersprechen.

  • In MX321 heißt es, das es einst nur eine Welt gab und diese sich alle 1000 Jahre durch den Flächenräumer verdoppelt hat. (Quelle: Seite 42)
  • In MX523 heißt es nun, das es schon zahllose Alternativwelten gab und der Flächenräumer nur einen Extra-Zweig mit 80 neuen Welten geschaffen hat. (Quelle: Seite 12)

Soll das im Arikel berücksichtigt werden? Wäre dafür, das wir uns mehr an MX523 orientieren, da die Verhältnisse da ganz gut erklärt werden. Die übrigen Welten liegen schlichtweg außerhalb der Reichweite der Archivare. Nur die 80 für MX relevanten Welten liegen nah genug beieinander, so das die Archivare Zugriff darauf haben. Aber da ist noch ein zweites Problem:

  • In MX321 sagen die Archivare persönlich zu Tom, das es ein unkalkulierbares Risiko wäre, wenn 2x die selbe Person in der selben Welt existieren würde. (Quelle: Seite 55) In MX324 sieht man die Auswirkung dann. Matt & Co. existieren zunächst als Schatten parallel zum alten Ich. Nach Tod des Streiters vereinen sich die beiden Matts, wobei Matt seine Erinnerungen an die Parallelwelt-Reisen behält. (Quelle: Seite 45)
  • In MX523 hingegen heißt es, das das in die Welt eintretende Ich von dem bereits existierenden absorbiert wird und die Erinnerungen des eintretenden Ichs dabei verloren gehen. Das wurde schon mehrfach bei Archivaren beobachtet, die in eine Welt gingen, wo ein früheres Ich von ihnen schon unterwegs war. (Quelle: Seite 30)

Das ist ein heftiger Widerspruch zu alten Quellen! Hat jemand ne Idee, wie wir das hier berücksichtigen wollen? Wie verhält es sich mit anderen Parallelwelt-Reisenden? Habe noch nicht alles dazu nachgelesen. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 10:21, 22. Feb. 2020 (CET)

Volle Zustimmung in der ersten Angelegenheit! Das hast du dir ja schon super selbst erklärt. Das andere Problem ist mir selbst auch schon aufgefallen. Bei so einem krassen Widerspruch hat es sich für mich bewährt Mike anzuschreiben und dann wird oft eine Erklärung in den nächsten Bänden nachgereicht bzw. die Autoren denken sich was aus und beheben den offensichtlichen Fehler damit. Soll ich Mike schreiben oder willst du das selbst machen? --McNamara (Diskussion) 08:29, 23. Feb. 2020 (CET)
Wäre schön, wenn du das übernehmen könntest. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 10:27, 23. Feb. 2020 (CET)
Ist erledigt. Ich denke, da das Thema im aktuellen Zyklus sehr wichtig ist, wird er sich der Sache annehmen... --McNamara (Diskussion) 11:02, 23. Feb. 2020 (CET)

Hier die Antworten von Mad Mike:
In MX 321 sagen die Archivare persönlich zu Tom, das es ein unkalkulierbares Risiko wäre, wenn zwei mal die selbe Person in der selben Parallelwelt existieren würde. (Seite 55).

Das ist richtig. Hier die entsprechende Szene:
"Zwei Menschen mit der gleichen Raumzeitmatrix in einer einzigen Welt - das Risiko ist zu groß, um es darauf ankommen zu lassen!"
"Welcher Art wären diese Komplikationen?", hakte Tom nach.
"Das ist unbekannt. Wie gesagt: Wir haben nicht gewagt, es auszuprobieren."
Tom fühlte heiße Wut in sich aufsteigen. "Ihr habt meine Ebenbilder nur vorsichtshalber getötet? Wäre es also auch möglich, dass absolut gar nichts geschieht?"
Inzwischen wurde das Phänomen erforscht und eben festgestellt, dass der Geist überlagert wird. Dank der Tötung der Tom-Doubles wurde dies vermieden.

In MX 324 sieht man die Auswirkung dann. Matt & Co. existieren zunächst als Schatten parallel zum alten Ich. Nach dem Tod des Streiters vereinen sich die beiden Matts, wobei Matt seine Erinnerungen an die Parallelwelt-Reisen behält. (Seite 45).

Diese Zeitblasen (keine Parallelwelten!) wurden ja nicht von den Archivaren, bzw. Toren verursacht, sondern von der Flächenräumer-Überlastung alle 1000 Jahre. Es handelt sich also um eine andere Art der Zeit-Dualität, die nicht den Gesetzmäßigkeiten des zeitlosen Raums unterliegt. Aber auch hier findet eine Trennung beider Realitäten statt – jedoch auf derselben Zeitebene, wodurch der Übergang fließend ist und die Erinnerung bewahrt bleibt.

In MX 523 hingegen heißt es, das das in die Welt eintretende Ich von dem bereits existierenden absorbiert wird und die Erinnerungen des eintretenden Ichs dabei verloren gehen. Das wurde schon mehrfach bei Archivaren beobachtet, die in eine Welt gingen, wo ein früheres Ich von ihnen schon unterwegs war. (Seite 30)

Hier könnte man höchstens bemängeln, dass die Archivare den Effekt schon bei den Tom-Doubles hätten kennen können, was sie in MX 321 aber verneinen. Also muss die Entdeckung nach diesem Band gemacht worden sein. Merke: Was du auf Zeitreisen heute kannst besorgen, das verschiebe gestern nicht auf übermorgen. 😊
Ich denke, eine Erklärung in der laufenden Handlung lange nach dem Vorfall selbst würde die meisten Fans nur verwirren. Und das im 523er unterzubringen, wäre aufgrund der Bezüge noch irritierender gewesen. Es genügt, wenn ihr das im Maddraxikon erklärt; falls entsprechende Fragen auftauchen (bislang hat sich noch niemand außer dir gemeldet), kann man ja darauf verweisen.

Also einfach im Artikel darauf hinweisen und gut is? Alles klar. Macht schon irgendwie Sinn, das eine nachgereichte Erklärung wohl nur verwirren würde. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 18:03, 26. Feb. 2020 (CET)

Ja, ich denke, dass das okay ist. Einige Fragen haben sich damit ja auch geklärt und der Widerspruch ist nicht mehr ganz so groß. --McNamara (Diskussion) 20:51, 26. Feb. 2020 (CET)
Vielen Dank für die Klärung. Diese Dinge waren mir auch schon aufgefallen, doch konnte ich mich noch nicht näher darum kümmern. --Felsenpinguin (Diskussion) 12:16, 17. Mär. 2020 (CET)

Person & Orte aus Parallelwelten

Ich frag einfach mal hier: wie machen wir es mit Orten und Personen aus Parallelwelten? Ich würde zB. gern etwas über den Parallelwelt-Rulfan sowie das Parallel-Coellen schreiben. Ich wäre für eine Eingliederung in die bestehenden Personen- und Ortsartikel. Mit einer Weiterleitung könnte man auf die jeweiligen Abschnitte verweisen. Ich steh dem Vorhaben etwas zwiespaltigen gegenüber. Für Orte würde es sich anbieten, da man zB. schon mehrere Parallel-Paris-Versionen gesehen hat. Bei Personen könnte es die Artikel aber unübersichtlich machen. Irgendwelche Vorschläge? --SlayerFromBeyond (Diskussion) 11:28, 15. Mär. 2020 (CET)

Also meiner Meinung nach muss man da mit etwas Fingerspitzengefühl ran gehen. Sollten wirklich viele Daten für einen eigenen Artikel vorliegen, dann bekommt die Person/Sache einen eigenen Artikel mit dem Lemma Parallelwelt in Klammern hinzugefügt. Hier sind dann sogenannte Begriffsklärungshinweise bzw. Begriffsklärungsseiten wichtig. Handelt es sich nur um etwas, das sich nur marginal von der Person/Sache in der Hauptwelt unterscheidet, dann reicht ein Hinweis im Ausgangsartikel. Für Handlung von Personen/Sachen aus der Hauptwelt, die in einer Parallelwelt stattfinden haben wir eine extra Vorlage um diesen Handlungsabschnitt im Artikel zu markieren. Hier ein paar Beispiele:
  • Der Artikel Rulfan enthält eine Begriffsklärungsseite (diese hatte schon vorher existiert, wegen der Namensgleicheit mit dem Hardcover). Der Artikel Rulfan (Person) enthält dabei alle Informationen zur Person aus der Hauptwelt. Ein Link zu einem - noch zu erstellenden - Artikel Rulfan (Parallelwelt) ist bereits vorbereitet und kann für alles rund um den Parallelwelt-Rulfan genutzt werden.
  • Ein anderes Beispiel mache ich mal - rein fiktiv, weil mir kein aktuelles einfällt - für den Artikel Siragippe. Wäre es jetzt so, dass es in einer Parallelwelt auch Siragippen gibt, diese dort aber aufgrund von einer anderen Entwicklung rot sind statt schwarz, dann sehe ich hier einen Unterabschnitt Siragippen in einer Parallelwelt im Abschnitt Beschreibung als deutlich ausreichend an.

Nun ist es aber so, dass nicht ich die Spielregeln mache und ich gerne bereit bin mich von dieser Sichtweise umstimmen zu lassen, wenn es gute Gründe geben sollte es anders zu handhaben. Gerne können wir das auch im hauseigenen Forum diskutieren. --McNamara (Diskussion) 09:26, 16. Mär. 2020 (CET)

Meiner Meinung nach sollten wir es auch differenziert angehen. Rulfan (Parallelwelt) hat aufgrund seiner Bedeutung für die Serie bestimmt inzwischen einen eigenen Artikel verdient. Ein Eingliederung in den alten Rulfan fände ich nicht angebracht und eher verwirrend. Bei anders mutierten Siragippen oder ähnliches Getier aus Parellelwelten, was nur beiläufig erwähnt wird, lohnt sich hingegen ein eigener Artikel nicht --Rick (Diskussion) 20:59, 16. Mär. 2020 (CET)
Keine Einwände. --Felsenpinguin (Diskussion) 12:13, 17. Mär. 2020 (CET)
Stimme euch soweit auch zu. Dann sollten wir aber auch eine neue Kategorie für Orte aus Parallelwelten anlegen. Die Kategorien "Fauna/Flora aus einer Zeitblase" sollten auch umbenannt werden. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 14:20, 17. Mär. 2020 (CET)
Bitte dabei aber nicht Parallelwelt mit Zeitblase verwechseln! --McNamara (Diskussion) 14:56, 17. Mär. 2020 (CET)
Ändert nix daran, das wir Kategorien für Orte und Tiere aus den Parallelwelt-Arealen brauchen. :) Im Artikel selbst heißt es aber, das Zeitblasen nur Zugänge zu den vom Flächenräumer geschaffenen Welten sind. Die Welten bleiben bestehen selbst wenn die Zeitblase im Flächenräumer aufgelöst wird. (Quelle: MX 241 und 242). Und in MX 523 wird auch klar gemacht, das die Archivare nur Zugriff auf die vom Flächenräumer geschaffenen Welten haben. (Siehe Diskussion Widerspruch). Es sind keine anderen Parallelwelten für MX relevant. Von daher könnte man die Kategorien Fauna/Flora aus Zeitblasen" durchaus umbenennen. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 16:06, 17. Mär. 2020 (CET)
Welche neue Benennung fändest Du passender? Vorstellen könnte ich mir zum Beispiel: a) Fauna in oder aus Zeitblasen und Parallelwelten und b) Flora in oder aus Zeitblasen und Parallelwelten. Die Überschrift auf Portal:Biologie#Geographisches Vorkommen weist schon darauf hin: Nicht näher bestimmbare Gelände in Zeitblasen beziehungweise Parallelwelten. Aber auch eine andere passende Formulierung wäre für mich denkbar, solange dabei keine neue Kategorie angelegt werden müsste, denn bisher haben wir einfach noch nicht so viele Artikel, dass sich getrennte Kategorien für Parallelwelten und Zeitblasen lohnen würden. Die Prüfung und Erweiterung der Kategorie steht auf meiner Liste. Bisher fehlte mir bloß einfach die nötige Zeit. --Felsenpinguin (Diskussion) 19:15, 30. Mär. 2020 (CEST)
Fauna in oder aus Zeitblasen und Parallelwelten würde schon gut passen. --SlayerFromBeyond (Diskussion) 21:17, 31. Mär. 2020 (CEST)
Umbenennung erledigt. --Felsenpinguin (Diskussion) 22:43, 4. Apr. 2020 (CEST)