Am 21.06.2021 ab 19 Uhr findet der IX. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird außer einem kompatiblen Browser nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch!

Der Weltenwanderer

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wandler | 

Mars (Zyklus)

 | Ausala

167 | 168 | 169 | 170 | 171


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 169)
169tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
5.00
(5 Stimmen)
Zyklus: Mars (Zyklus)
Titel: Der Weltenwanderer
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 11.07.2006
Personen: Matthew Drax, Gilam'esh, Sternsang
Handlungszeitraum: 2522
Handlungsort: Mars
Besonderes:

Miniposter


Unglaubliche Abenteuer hat Matthew Drax schon in Gilam'eshs Geist erlebt – doch das größte steht ihm noch bevor! Zusammen mit ihm betritt er das Tunnelfeld, ohne zu wissen, wo und wann es endet und ob es eine Rückkehr in den Körper des Hydree geben wird.
Und doch muss er es wagen, denn die Zukunft ist keineswegs geschrieben. Was, wenn sein Handeln 3,5 Milliarden Jahre in der Vergangenheit direkte Auswirkungen auf die Gegenwart hat, sie verändern kann?
Der Geist sei zeitlos, sagen die Weltenwanderer... aber ist er auch unsterblich?
© Bastei-Verlag

Handlung

Gilam'esh und Matthew Drax erforschen mit ihrem Geist das Tunnelfeld weiter und ebnen den Hydree den Weg. Als eine erste Expedition erfolgreich die Erde erreicht, steht der Evakuierung des Mars nichts mehr im Weg – außer die Patrydree, die den Durchgang verhindern wollen. Doch dies gelingt nicht und die Ikairydree eröffnen ihren Artgenossen, dass sie sich entschließen, mit dem Mars unterzugehen. Aus ihnen entstehen später die Korallenbaumwälder und auch die mysteriöse Flasche, die auf dem Mars gefunden wurde, kam von dem Ikairydree Leg'wanot.

Als Gilam'esh zusammen mit seinem Volk den Strahl körperlich betritt, wird er angegriffen und sein Körper getötet. Die beiden Geistesinhalte trennen sich. Während Gilam'eshs Geist im Zeitstrahl zurückbleibt, kehrt Matt in seinen Körper in der Kuppel zu Chandra und Sternsang zurück. Doch während für Matt ein gut hundert Jahre langes Leben vergangen ist, dauerte die Zeitreise für die zurückgebliebenen Marsianer nur wenige Augenblicke!