71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Das zweite Gesicht

Aus Maddraxikon
Version vom 15. Januar 2016, 01:03 Uhr von Felsenpinguin (Diskussion | Beiträge) (+ Handlungszusammenfassung, - Kategorie)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
376 | 377 | 378 | 379 | 380


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::378)
378tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.29
(7 Stimmen)
Zyklus: Zeitsprung
Titel: Das zweite Gesicht
Autor: Sascha Vennemann
Titelbildzeichner: Néstor Taylor
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 15.07.2014
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Jonaah
Handlungszeitraum: 2545
Handlungsort: Charleston
Besonderes:

MX-Cartoon

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Was ist Matthew Drax in den sechs Tagen, die er verschollen war, widerfahren? So sehr er sich den Kopf zermartert, er kann sich nicht daran erinnern.
Während sie die Jagd nach den Artefakten wieder aufnehmen, will Aruula ihn dabei unterstützen, seine Erinnerung wiederzufinden. Nahe der ehemaligen Stadt Charleston in West Virginia stoßen sie auf ein Areal des Schreckens, das ein Spiegelbild von Matts Geisteswelt zu sein scheint: Je weiter sie zum Zentrum vorstoßen, desto verwirrender wird es.
© Bastei-Verlag

Handlung

Juni 2545. Nach der Abreise von Waashton orten Matt und Aruula mit dem Artefakt-Scanner bei der früheren Stadt Charleston in West Virginia ein Artefakt und reisen mit PROTO dorthin, um es zu bergen. Sie stellen fest, dass es sich im Körper eines Gejagudoo befindet. Jedoch ist es unmöglich, es zu bergen. Aruula erfährt telepathisch von dem Artefakt-Träger Jonaah, der sich erstaunlicherweise im Verdauungstrakt des Tieres befindet, ohne sterben zu können. Er erzählt ihr seine Geschichte, wie er in den Tierkörper geraten ist und was es mit dem Gegenstand auf sich hat. Bei dem Artefakt handelt es sich um einen Gürtel, der bei der Person, die ihn trägt, verschiedene Krankheiten heilt. Deswegen verhindert er auch, dass Jonaahs Körper verdaut wird, so dass er in dem lebenden Tier gefangen ist und sich seine Intelligenz auf das Tier überträgt. Jedoch erkennt der Gürtel Krebszellen nicht als entartet und regt sie zu starkem Wachstum an.

Um Jonaah zu helfen, werfen Matt und Aruula Tumore aus dem Körper eines krebskrankes Schafes dem Gejagudoo zum Fraß vor, der an dem Krebs, der von dem Gürtel zu rasend schneller Wucherung angeregt wird, verreckt. Daraufhin fressen weitere Gejagudoos den Kadaver auf. So abgelenkt, achten sie nicht auf PROTO, mit dem Matt und Aruula die Bewohner aus Jonaahs Dorf aus der Reichweite der Tiere, von denen sie gefangengehalten wurden, evakuieren.

Leider kann Matt den Gürtel nicht bergen; er verbleibt im Verdauungstrakt eines Gejagudoos. Auch seine Versuche, mit Aruulas Hilfe seine Gedächtnislücken zu schließen, misslingen weiterhin. Mit PROTO folgen sie der nächsten Ortung des Artefakt-Scanners.

Weblink