74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Dampfwagen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dampfwagen, auch Dampfmobil genannt, sind Fahrzeuge, die mit heißem Dampf betrieben werden.

Dampfwagen in Waashton

WMC-Einsatzwagen

Die Einsatzwagen des WMCs sind dampfbetriebene Streifenwagen. Auf dem Dach ist eine Sirene sowie gelb blinkende Lichter angebracht. Die Wagen verfügen über Funkgeräte. Im Pentagon-Bunker werden alle Funksprüche von Fußsoldaten und Einsatzwagen in der Stadt koordiniert. (MX 462)

Dampfwagen in Afra

In Afra sind Dampfwagen vor allem im Kaiserreich zu finden. Ansonsten wurden sie bisher nur bei vereinzelten Völkern beobachtet. Die Kasanjas (MX 204) und Enkaari (MX 206) verfügen über einen ganzen Fuhrpark an Dampfwagen, von denen aber nur der Rouler namentlich benannt wurde. Woher sie diese Technik haben ist jedoch ungeklärt. In der Todeswüste wurden ebenfalls umherziehende Räuberbanden mit Dampfwagen gesichtet. (MX 222) Neben den Kaiserreich sind bisher nur die Huutsis dafür bekannt, Dampfwägen herstellen zu können. (MX 207)

Rouler

Der Rouler, auch Dampfrouler oder Dschungelrouler genannt, ist ein dampfbetriebenes Raupenfahrzeug. Mit ihren schweren Ketten waren sie besonders gut für unwegsames Gelände geeignet. (DVdT 03)

Ende 2523 entkamen Matthew Drax und Rulfan mit einem Rouler aus der Gefangenschaft der Kasanjas. (MX 204) Sie durchquerten ganz Kenyaa(MX 206), mussten das Gefährt dann aber in der Nähe von Toulouse-à-l'Hauteur aufgeben, da der Dschungel zu dicht geworden war. (MX 209)

Im Juli 2524 wurde Aruula in der Todeswüste von Räubern überfallen, die mit Roulern unterwegs waren. (MX 222)

Velo

Beim Velo handelt es sich um aus Leichtmetall gefertigte Motorräder. Sie gehören zum Fuhrpark des Kaiserreichs. (DVdT 03)

Trivelo

Das Trivelo ist eine dreirädrige Version des Velo. Es ist aus Leichtmetall gefertigt und gehört zum Fuhrpark des Kaiserreichs. Zwischen den beiden Hinterrädern befindet sich ein breiter Sitz für zwei Personen. Hinter dem Sitz ist der Dampfkessel angebracht. Nach vorne verjüngt sich die Konstruktion. (DVdT 03)

2523 zeigte Tala dem Masaaii Nabuu auf einem Trivelo die Stadt Wimereux-à-l'Hauteur. (DVdT 03)

Otomobil

Das Otomobil ist ein Dampfwagen aus Leichtmetall aus dem Fuhrpark des Kaiserreichs. Das Gefährt erinnert äußerlich an einen Kahn, der sich auf 6 kleinen Rädern fortbewegt. Das Fahrzeug bot Platz für 3 Personen - den Fahrer plus 2 Passagiere auf der Rückbank. An der Konsole im Fahrerraum befindet sich ein Radkreuz, sowie mehrere Schalter und Hebel. Die Rückseite des Gefährts befand sich eine Konstruktion aus zahlreichen Kabeln und Schläuchen, sowie einem armdicken Metallrohr. (DVdT 03) Die Otomobile des Kaiserpalastes waren mit bunten Fahnen und Federn geschmückt. (MX 247)

Elloa und die übrigen Frauen des dem Harem des Kaisers liesen sich gern mit Otomobilen zum Marktplatz von Wimereux-à-l'Hauteur fahren. (MX 247)

Dampfbaik

Die Dampfbaiks, oder kurz Baiks, wurden von den Huutsis entwickelt. Dabei handelt es sich um Motorräder mit einem Dampfkessel hinter dem Fahrersitz. Es gibt auch eine Variante ohne Dampfkessel. Diese werden Tretbaik genannt und sind eher mit Fahrrädern vergleichbar. (MX 207)

2522 besiegte Yao den Prinzen Banyaar mit einem Dampfbaik in einem Wettrennen und wurde dadurch neuer Herrscher der Huutsi. (MX 208) Die Baiks kamen ebenfalls 2524 beim Angriff auf die Wolkenstadt] Wimereux-à-l'Hauteur zum Einsatz. (MX 222)

Dampfrakeet

Die vierrädrigen Dampfwägen der Huutsi werden Dampfrakeets genannt. (MX 207)

2522 trat Prinz Banyaar mit einer Truck-ähnlichen Dampfrakeet gegen Yao in einem Wettrennen an. (MX 208)

Die Huutsi-Armee, die 2524 Wimereux-à-l'Hauteur angriff verfügte über Dampf-Rakeets, auf deren Ladeflächen Geschütze befestigt waren. (MX 221)

Dampfwagen auf Messis

Ein Tarkker auf Messis

Schubra

Die Schubra sind große Fahrzeuge mit einem gabelförmigen Rahmen. Hinter der Fahrerkabine befindet sich ein großer Dampfkessel. (MX 440)

Die Truppe um dem Messianer Jargent war größtenteils mit Schubras unterwegs. (MX 440)

Silarow

Der Silarow ist das neueste Dampfwagen-Modell auf Messis. Es hat einen schmalen, torpedoförmigen Rumpf, an dessen Spitze ein Gitterverblendung angebracht ist, die Luft zum Verbrennungsmotor durchlies. Der bei der Verbrennung entstehende Dampf wird durch Stutzen an der Seite abgelassen. Die Mitte des silbernen Torpedokörpers ist etwas dicker als der Rest, da sich dort eine Glaskuppel befindet, in der 4 Personen mitfahren können. Seitlich und parallel zum Bug befinden sich Schlitten mit jeweils 2 Reifen, auf denen sich das Gefährt fortbewegt. Gelenkt wurde über einen breiten Reifen am Heck. Der Silarow kann doppelt so schnell fahren wie ein Schubra. Die Technik des Fahrzeug wird von manchen allerdings als unausgereift und gefährlich angesehen. (MX 440)

Der Messianer Jargent besaß 2548 einen Silarow, welcher aber vom Kontra Sikth gestohlen wurde. An einer Tankstelle wurde dem Kasynari das Gefährt dann von Matthew Drax und dessen Begleitern gestohlen. (MX 440)

Tarkker

Der Tarkker erinnert vom aussehen her an eine gepanzerte Lok. Die Fahrerkabine besteht aus zwei Sitzreihen. Dahinter liegt ein kleiner Laderaum zum Transport von Waren. Anstelle eines Lenkrads muss man eine Reihe aus Schaltern und Hebeln bedienen um das Gefährt zu steuern. (MX 440)

2548 wurden Matthew Drax, Aruula und Xaana vom Messianer Nyarlat gefangen. Die drei Menschen versuchten mit dessen Tarkker zu fliehen, jedoch verunglückte das Gefährt. (MX 440)

Dampfwagen in Parallelwelten

Die dampfbetriebenen Fahrzeuge der Dampf-Welt werden Dampfmobile genannt. Dabei gibt es verschiedene Modelle.

Steamer

Der Steamer ist ein viertüriges Dampfmobil. Er verfügt über ein Verdeck, dessen Material aber dazu neigt, mit der Zeit porös zu werden. Fährt man mit offenem Verdeck ist das Tragen einer Schutzbrille notwendig. Hinter der Rückbank befindet sich ein 2 Meter Schornstein. (MX 500)

Morthimer Springs besitzt ein 15 Jahre alten Steamer der Marke Stanley. Das Fahrzeug wurde zusammen mit dem Rest der Stadt in die Welt von Matthew Drax versetzt. (MX 500)

Silver Dragon

Der Silver Dragon das neuste Modell an Dampffahrzeugen in der Parallelwelt. Es hat ein elegantes Design und ist silbern lackiert. Der Verbrennungsofen lässt sich per Knopfdruck aktivieren, da er elektrisch betrieben wird. Es nutzt Teeröl als Brennstoff, wodurch der Wagen mehrere hundert Kilometer weiter fahren kann als die üblichen Modelle, bevor der Brennstoff nachgefüllt werden muss.(MX 542)

Der Ingenieur Steve Carter besitzt solch ein Fahrzeug. (MX 542)