Am 21.06.2021 ab 19 Uhr findet der IX. Maddrax-Stammtisch CHATDRAX im Zwiebelfisch statt! Es wird außer einem kompatiblen Browser nichts weiter benötigt! Schaut einfach mal rein und klickt auf den Link zum Zwiebelfisch!

Computergesteuerte Molekulargenetische Zirkulationsfusion

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von CMZ)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Computergesteuerte Molekulargenetische Zirkulationsfusion, kurz CMZ, war eine Technologie, Menschen im Tiefschlaf für lange Zeit das Leben zu sichern.

Beschreibung

Sie wurde von Dr. Georgios Awakian entwickelt. Mit Hilfe dieses Projekts sollten Menschen in Tiefschlaf versetzt werden können, um längere Zeitspannen mit einem möglich geringen Alterungsprozeß zu überstehen. Dazu wurden die Schlafenden direkt mit dem Computer verbunden, dieser konnte ihre Bewußtseininhalte bei vorzeitiger Abschaltung kopieren und die DNS speichern. Das Blut wurde in einem künstlichen Kreislauf aufbereitet und so die Stoffwechselfunktionen um ein Vielfaches verlangsamt.

Ursprünglich war das System für die Mars-Mission vorgesehen, wurde aus finanziellen Gründen aber verworfen.

Geschichte

Scheich Kemal ben Ulashi kaufte das System und ließ es in einen Privat-Bunker einbauen. Doch das Experiment ging schief: die Schlafenden wurden vom Computer, dem der Turing-Sprung gelang und ein eigenes Bewusstsein entwickelte, okkupiert. Er nannte sich selbst Daujones Ben Ulashi. Er übernahm die Kontrolle über den Bunker und besetzte die Körper der Anwesenden. (MX 203)