71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Artus

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artus war der legendäre König Großbritanniens.

Legende

Er regierte mit den Rittern der Tafelrunde über das Reich Camelot und einte die Briten in ihrem Kampf gegen Normannen und Sachsen. Unter ihm wurde das Christentum eingeführt und der Gral gesucht und schließlich auch gefunden. Schließlich zerfiel seine Herrschaft durch Schicksalsschläge. Sein erster Ritter Lancelot begann eine Affäre mit der Königin und wurde daraufhin verbannt. Dies war der Anfang vom Ende. Die Tafelrunde zerfiel und Camelot konnte dem Ansturm der Feinde nicht mehr widerstehen. In einer letzten Schlacht fiel Artus schließlich durch die Hand seines Sohnes Mordred. Sein Leichnam wurde der Dame vom See anvertraut. Von ihrer mystischen Insel soll er eines Tages zurückkehren und ein neues goldenes Zeitalter für England beginnen.

Geschichte

Ein angeblicher König Artus, er nannte sich Arfaar, tauchte auch bei MX auf. Er erhob Herrschaftsansprüche gegenüber Queen Victoria, der Nachfahrin der Windsors und Anführerin der Londoner Community. Zahlreiche Stämme der Barbaren Britanas schlossen sich dem König an, um ihn zu unterstützen. Während eines diplomatischen Treffens erschoss Rulfan den Anwärter aus dem Hinterhalt, um einen Bürgerkrieg vor dem Krieg mit den Daa'muren zu verhindern. Es gelang auf diese Weise tatsächlich, das Heer des Königs aufzulösen; allerdings wurde die Aktion der Community auch relativ übel genommen. (MX 117)