71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Angelica Ironside

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Angelica Ironside († 31. Mai 2545) war eine Wissenschaftlerin der WCA in Waashton und Bürgermeisterin in El'ay.

Charakterisierung

Angelica Ironside war skrupellos und machtgierig. Sie benutzte viele Menschen als Versuchspersonen für ihr Supersoldaten-Projekt, deren Leid und Tod sie nicht berührte. In El'ay nannte man sie die Iron Lady.

Vor ihrer Verbannung aus dem Pentagon-Bunker entwickelte sie ein Serum, das ihr Immunsystem bei der ersten Infektion auf natürliche Weise aktivierte, so dass sie auch außerhalb des Bunkers ohne ständigen Serumnachschub überleben konnte. (MX 345)

Zitat

„[...] traue ich keinem Jello, den ich nicht persönlich gechipt habe.“ (MX 374)

Geschichte

Nachdem sie von Präsident Victor Hymes wegen illegaler Menschenversuche im Rahmen des Supersoldaten-Projekts aus dem Pentagon-Bunker verbannt wurde, arbeitete sie in El'ay an dem Projekt weiter, stieg dort 2525 zur Bürgermeisterin auf und übte eine Gewaltherrschaft aus. Auch die Widerständlerin Brina geriet in ihre Fänge. Ab Juni 2528 arbeitete sie mit Arthur Crow in seiner Tarnung als Crootu zusammen. (MX 345)

Nach Crows Macht-Übernahme von Waashton Ende Juli 2528 führte sie dort das Projekt weiter und unterstützte so seinen Aufstieg zum Diktator. (MX 374)

Am 31. Mai 2545 wurde sie von Jacob Smythe während des Kampfes um Waashton ermordet, als er als robotischer Statthalter der Schwarzen Philosophen in spe sie als Geisel nahm, um Arthur Crow zu erpressen. (MX 375)