73.86% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Andreas Suchanek

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Nachname: Suchanek
Vorname: Andreas
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 21.03.1982
Wohnort: Karlsruhe
Aktiv: Nein

Andreas Suchanek (* 21. März 1982 in Landau/Pfalz (MX 335, LKS)) ist Informatiker und Autor von mehreren Romanen.[1] Einen Teil seiner Werke veröffentlicht er unter dem Pseudonym Mike Hard.[2]

Beschreibung

Andreas Suchanek lebt und arbeitet als Informatiker in Karlsruhe. Neben dem Broterwerb leitet er außerdem die Redaktion des Medienmagazins Media-Mania, für das er auch schreibt, rezensiert und Verlage betreut. Zu seinen Hobbys gehören unter anderem Literatur, Filme und Fernsehserien aus dem Bereich Science Fiction, Fantasy und Horror. Als Leser der Maddrax-Serie und der Roman-Heftserien Sternenfaust und Professor Zamorra schreibt er nun auch selbst für diese Serien.[3]

Bibliographie

MX-Heftromane

Band Titel Datum
MX 335 Der verlorene Sohn 20.11.2012
MX 341 In der Todeszone 12.02.2013
MX 345 Ein zweites Leben 09.04.2013
MX 353 Androiden-Herrscher 30.07.2013
MX 364 Hinter der Maske 31.12.2013
Band Titel Datum
MX 368 Die Gott-Maschine 25.02.2014
MX 370 Feindkontakt 25.03.2014
MX 379 Das Berserker-Gen 29.07.2014
MX 395 Die Welt im Chaos 10.03.2015

Weitere Veröffentlichungen

  • Lesergeschichte Tempus Fugit zur Romanserie Maddrax in MX 117: Die Rückkehr des Königs, erschienen am 13. Juli 2004 im Bastei-Verlag
  • 8 Romane der Roman-Heftserie Sternenfaust des Bastei-Verlags
  • Konzeption und Umsetzung der Internet-Romanserie Das Erbe der Macht unter dem Pseudonym „Mike Hard“ im Januar 2000
  • Einstieg als Co-Autor unter dem Pseudonym „Mike Hard“ zur Online-Romanserie Civitas Terrena im März 2002
  • Roman Zersplittert als Band 1 der Reihe Schattenpfad im September 2008 [2]
  • Romanserie Heliosphere 2265 seit November 2012

Quellen

Weblinks