74.78% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Amoz Roots

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Name: Roots
Vorname: Amoz
Geschlecht: Männlich
Geburtsjahr: 2004
Herkunft: Grancentation
Gruppierung: Grancentation, Pentagon-Bunker, Wu-Tang-Clan
Volk: Mensch, Techno
Aufenthaltsort: Tot
Sterbejahr: 2062


Amoz Roots (* 2004; † 2062 in Waashton) war der Sohn von Washington Roots und Sarah Roots. Damit war er der Bruder von Yassin Roots und Christopher-Floyd Roots. Er wohnte in der Grancentation und war Mitglied des Wu-Tang-Clans. Er war Vater von mindestens neun Kindern.

Beschreibung

Er hatte eine hünenhafte Gestalt und war dunkelhäutig. 2039 verlor er ein Auge bei einer Explosion.

Geschichte

Amoz Roots wurde 2004 geboren. Am 7. Februar 2012 brachten seine Eltern ihn in die Grand Central Station, nachdem der Bunker von Citizen Power und dem Wu-Tang-Clan erobert worden war. (HC 1)

Er hasste die Columbunits aus rein rassistischen Gründen. Als es 2039 zu einem Zusammenstoß im Streit um Jagdbeute ging, erschoss er kaltblütig mehrere gefangene Columbunits, darunter auch Dennis Cassidy. Als er auch Elizabeth Drax und Naomi Cassidy hinrichten wollte, wurde er daran von Wyoming Watonga mit Waffengewalt gehindert, die zuvor von den Columbunits verschont worden war. Stattdessen wurden die Frauen in die Grancentation gebracht.

Sein Vater Washington Roots war entsetzt von seiner Tat, zumal er wusste, dass Burt Cassidy diese als Kriegserklärung verstehen würde. Tatsächlich wurde dadurch die Operation Final Liberation ausgelöst. Amoz wurde von seinem Vater verdonnert, die beiden Frauen wohlbehalten zur New City Hall zurückzubringen. Unterwegs traf er zufällig auf den Panzer von Burt Cassidy. Er leitete ein Tauschgeschäft ein: die Frauen gegen den Panzer, doch er plante, die Columbunits zu hintergehen. Nachdem Elizabeth Drax bereits ausgetauscht war, feuerte einer seiner Jäger auf die Panzerbesatzung, die sofort reagierte und selber schoss. Amoz selber konnte entkommen, doch seine letzte Geisel Naomi Cassidy kam ums Leben.

2039 reiste er zusammen mit vielen anderen Mitgliedern des Wu-Tang-Clans nach der Zerstörung der Grancentation nach Washington, wo er 2042 anlangte. In dieser Zeit starben sechs seiner Kinder.

Bei der Stürmung des Pentagon-Bunkers wurde er schwer verletzt: er erlitt einen Schuss in den Oberschenkel und einen in den Unterkiefer. Er wurde gefangen genommen und ins Gefängnis geworfen.

Dort zeugte er noch einen Sohn mit Josephine Vaughn und starb 2062. (HC 2)