Herzlich willkommen im Maddraxikon! Ich würde mich freuen, wenn du an einer kurzen Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit des Maddraxikon teilnehmen könntest. Sie dauert keine 5 Minuten und die Ergebnisse werden anonym ausgewertet. Hier geht es zur Umfrage!

Amerikanisch-Pazifische Union

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Amerikanisch-Pazifische Union, kurz APU, ist eine Diktatur in einer Parallelwelt der Erde im 23. Jahrhundert.

Beschreibung

Die APU wird vom Biggest Daddy und einem Kabinett angeführt. Die 25 Kabinettsmitglieder nennen sich Big Daddy. Zu dem Führungsgremium gehören ebenfalls 11 Konzerne. Über dem Biggest Daddy steht Grandfather. Die Big Daddys kleiden sich überwiegend in barockem oder postmodernem Stil. (MX 318)

Bevölkerung

Die APU wird von rund 40 Milliarden Menschen bewohnt. Sie werden als Konsumenten betrachtet. An ihrem 70. Geburtstag werden sie abgeholt und gezielt getötet. Dieser Tag wird als besonders ehrenvoll gefeiert. Versucht sich derjenige seinem Schicksal zu entziehen, verlieren die Familienmitglieder alle ihre Positionen und landen am Rande der Gesellschaft. Die Arbeitswelt ist in sieben Kategorien und 20 Rängen unterteilt. Die höchste Kategorie ist Diamond. (MX 318)

Auf dem Mars hat die APU eine Kolonie. (MX 319)

Kabinettsmitglieder

  • Diamond, Silvester First CocaCola – Biggest Daddy (MX 318)
  • Diamond, Bertrand Second Akaria-Clean – Big Daddy für Flugsicherheit und Verkehr (MX 318)
  • Diamond, John Second CocaCola (†) – Big Daddy der Secret Police (MX 318, MX 319)
  • Diamond, Ronald Third CocaCola (†) – Big Daddy für Forschung, Wissenschaft und Technik (MX 318, MX 319)

Geschichte

Der nachfolgende Abschnitt beschreibt die Handlung in einer Parallelwelt!
Um 2020 kam es zum Japanisch-Kanadischen Krieg. Japan-Kanada kämpfte gegen die amerikanische Regierung. Nach Ende des Krieges gründete sich die APU. (MX 319) Im September 2201 traf sich eine Chinesin mit dem Biggest Daddy, um die Kapitulation zu erhalten. Die geheimen Verhandlungen zwischen ihm und den Chinesen hatten schon länger begonnen. (MX 318) Mitte September übergab er die APU in die Hände der Chinesen. Kurze Zeit später erreichte das Generationenraumschiff der Chinesen den APU geführten Mars. Es teilte sich in viele kleine Einheiten auf. Der übriggebliebene Teil des Raumschiffs mit den Passagieren explodierte. Die Einheiten griffen unterdessen die unvorbereitete Kolonie an. (MX 319)