Derzeit läuft die Nominierungsrunde zur Goldenen Taratze 2020! Jetzt daran teilnehmen und noch bis Ende des Jahres Artikel für diesen Preis nominieren!

73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe! Ab sofort gibt es für aktive Beteiligung am Maddraxikon Punkte, mit denen Du Dir exklusive Belohnungen verdienen kannst!

  

Alexander Pofski

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Alexander pofski 540.png
Nachbearbeitung des Covers MX 540
© Bastei Lübbe
Name: Pofski
Vorname: Alexander
Geschlecht: Männlich
Augenfarbe: dunkelbraun
Herkunft: Tscherskij
Gruppierung: Retrologe, Zeitreisender
Volk: Mensch, Barbar
Aufenthaltsort: Gift-Welt


Alexander Pofski (* um 2490) ist Kapitän und Erbauer zweier lenkbarer Heißluftballone. Das Vermessen und Kartografieren der Welt ist sein Lebenswerk. Er ist der Vater von Irmela Pofski und verwitweter Ehemann von Alicaa.

Beschreibung

Alexander Pofski ist circa 1,50 m groß, hat ein mäuseähnliches Gesicht und dunkelbraune Augen und beherrscht viele Sprachen. Er raucht gerne Zygars. Er arbeitet ständig an einer Verbesserung der Konstruktion seines lenkbaren Ballons.

Mit fast sechzig Jahren trägt er einen langen Bart. Beim Fliegen mit seinen Luftschiffen trägt er eine luftdichte Pilotenbrille. (MX 540)

Geschichte

Alexander Pofski wurde wahrscheinlich um 2490 geboren. (MX 540)

Er stammte aus Tscherskij und entwickelte dort einen lenkbaren Heißluftballon mit Weidenkorb und zwei Propellern, den er selbst flog. Er hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die ganze Welt zu kartografieren. (MX 141)

Aruula traf ihn auf ihrem Weg zum Brennenden Felsen in Agra und erlebte ein Abenteuer mit einer Doppelgängerin. (MX 164)

2526 wurde er von Aruula in Britana gesichtet. (MX 277)

2528 stahl Aruula unter dem Einfluss von Samugaars Schlangenserum Alexander Pofski die umfangreichen Karten seiner Landvermessungen. Der Verlust war für ihn ein schwerer Schlag (MX 341), den er nie ganz verwand. (MX 450, MX 540)

Danach reiste er zwanzig Jahre lang nur noch selten, pflegte aber sein Luftschiff regelmäßig. Er ließ sich bald nach dem Verlust des Kartenmaterials bei Algericas nieder. Als seine Gefährtin Alicaa schwanger wurde, heiratete er sie. Ihr gemeinsames Kind, das ungefähr 2530 geboren wurde, nannten sie Irmela. An Alicaas Tod durch einen Blitzschlag ungefähr 2546 trug er seitdem schwer. Zu dieser Zeit wurden die Wetterverhältnisse so schwierig, dass Fliegen nicht mehr möglich war.
2548 konnten er und seine achtzehnjährige Tochter sich in letzter Minute mit dem Propeller-Ballon vor einem Tsunami retten. Seine Farm und das Grab seiner Frau wurden überspült. Die Tiere kamen um. (MX 450)

Nach dem verheerenden Tsunami baute er 2548 und 2549 zusammen mit Irmela ein neues, verbessertes und größeres Luftschiff, die ПРИКЛЮЧЕНИЕ (ABENTEUER), in dem sie wohl auch wohnten. Irmela brachte ihren alternden Vater dazu, sich aufzuraffen und sein gestohlenes Lebenswerk, das Vermessen und Kartografieren der Welt, neu aufzubauen, obwohl er sich insgeheim nach einer ruhigen Bleibe sehnte. Dann begannen sie ihre gemeinsamen Reisen mit der ABENTEUER.
Im November 2549 war Alexander Pofski fast sechzig Jahre alt. (MX 540)

2550 gelangte er auf seinen Reisen mit Irmela und seinem neuen Luftschiff nach Monacco und geriet durch eine Parallelwelt-Verwerfung in eine völlig andersartige Welt, wo ein Überleben außerhalb von Schutzkuppeln nur mit Atemmasken möglich war. (MX 540)