70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Zwischen den Welten

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

346 | 347 | 348 | 349 | 350


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 348)
348tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.22
(9 Stimmen)
Zyklus: Archivar
Titel: Zwischen den Welten
Autor: Autor::Oliver Fröhlich
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Jan Balaz
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: Datum::21.05.2013
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Xij Hamlet, Hauptpersonen::Samugaar, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Tom Ericson
Handlungszeitraum: 2528
Handlungsort: Campeche, Domäne
Besonderes:

Teil 1 des Doppelromans, MX-Cartoon, Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Endlich können Matt und Xij in die Höhle des Löwen vorstoßen. Doch in Campeche, Mexiko, erwartet sie nicht der Archivar, sondern nur dessen Robot-Armee. Samugaar selbst ist verschwunden. Ist es ihm gelungen, das Tor aufzubrechen und in den zeitlosen Raum vorzudringen?
Dort, zwischen den Welten, steckt Tom Ericson in der Klemme: Weil er Quart'ol geholfen und damit die Stabilität der Zeit gefährdet hat, wird ihm der Prozess gemacht. Aber ist dies nicht ohnehin bedeutungslos? Wenn Samugaar erst zuschlägt, ist diese Welt dem Untergang geweiht!
© Bastei-Verlag

Handlung

Tom Ericson wird für seine verbotene Hilfsaktion, mit der er Quart'ols Rückkehr in dessen eigene Welt ermöglicht hat, von den Archivaren vor Gericht gestellt, wobei Toms Kontaktmann Zuul ihn verteidigt. Die Archivare setzen Tom nun nicht mehr ein, um entartete Tore zwischen dem zeitlosen Raum und Parallelwelten zu versiegeln, und verurteilen ihn zur Auslöschung seiner Erinnerungen an die Tat. Außerdem wollen sie ihn einer Aversionstherapie unterziehen, das heißt, jeder Gedanke an ein unerlaubtes Betreten des zeitlosen Raums verursacht Übelkeit, Angst und schlimmstenfalls einen Herzschlag. Sie beauftragen Zuul mit der Durchführung der Prozedur.

Als Matt und Xij mit Boráan an der Pyramide bei Samugaars Turmfeste ankommen, müssen sie notlanden, weil der Leshi'ye beschossen wird und nicht mehr flugfähig ist. Sofort nach dem Aufprall werden sie weiter von Schwärmern attackiert, erreichen aber unverletzt die Pyramidenspitze. Boráan jedoch scheint bei dem Angriff umgekommen zu sein. Erschrocken stellen die beiden Gefährten fest, dass sie zu spät gekommen sind: Der Archivar hat das versiegelte Tor zum zeitlosen Raum bereits aufgebrochen und ist in die Domäne eingedrungen. Die beiden Gefährten wissen nicht, dass auch die totgeglaubte Aruula noch lebt und dem skrupellosen Samugaar als unfreiwillige Handlangerin dient, die er sich mit Schlangenserum gefügig macht. Während der Archivar sich in der Domäne ihm nützliche Werkzeuge beschafft, soll die Kriegerin im zeitlosen Raum verhindern, dass das Tor zur Pyramide versiegelt wird. Vor den angreifenden Robotern retten sie sich durch das noch offenstehende Tor in den zeitlosen Raum. Kaum dort angekommen, werden sie von bewaffneten Torwächtern und -technikern aufgehalten, die das Tor mit lebendem Stein versiegeln wollen. In der heranstürmenden schwarzhaarigen, schwertschwingenden Furie erkennen die beiden überrascht Aruula.

Samugaar wird von den Menschen seiner eigenen Welt freundlich und hilfsbereit aufgenommen. Es gelingt ihm, die anderen Archivare über seine verwerflichen Absichten zu täuschen. Sieben Jahre zuvor war er während seiner Arbeit zufällig vom zeitlosen Raum aus durch ein entartetes Tor in Matthew Drax' und Aruulas Welt geraten und schwer verletzt worden. Bevor er zurückkehren konnte, war das Tor bereits versiegelt gewesen. So hatte er in der ihm unbekannten Welt um sein Überleben kämpfen müssen und sich mühsam ein neues Leben aufgebaut. Nach dem gewaltsamen Aufsprengen des Tores ist er nun endlich zu Hause, doch im Laufe der Zeit haben sich unter dem Einfluss des Schlangenserums seine Absichten geändert: Er will die Herrschaft über Matts Welt an sich reißen. Ärzte heilen seine Sucht nach dem schmerzstillenden Schlangenserum und seine Knochenverletzungen. Doch bevor die durch den jahrelangen Giftkonsum geschädigten Hirnbereiche ebenfalls geheilt sind, entkommt Samugaar und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück. Weil er das Exoskelett nicht mehr benötigt, unterscheidet er sich äußerlich nicht mehr von seinen Zeitgenossen. Er aktiviert den Wolkeninduktor und macht damit sämtliche Archivare in der Domäne handlungsunfähig. Sich selbst schützt er mit einem speziellen Helm.

Weblink