70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Ursprung

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Der Ursprung auf der Euree-Karte

Der Ursprung ist die Geburtsstätte von Mutter. Von den Steinjüngern wird die Stelle auch Nabel der Welt genannt, von den Ursprungswächtern Schandplatz.

Beschreibung

Der Ursprung wurde von den Nazis bei Bohrungen nach Ölschiefer gefunden. (MX 266) Er liegt in der Nähe nördlich von Stralsund. Es handelt sich um gezüchtete Zeit, die von den Archivaren benutzt wurde, Zeitportale in Parallelwelten zu schließen. Sie besteht hochgradig aus Tachyonen und lässt ein Lebewesen bei Berührung sofort versteinern. (MX 321) Da Mutter ein Bewusstsein besaß, muss es sich um eine Substanz handeln, die zudem Intelligenz besitzt.

Geschichte

Als die Nazis Ende 1944 auf das unbekannte Gestein stießen, lösten sie einen Teil davon, der zu Mutter wurde. Bei diesem Vorgang wurde die Leiterin der Bohrungen, Maria Weiß, versteinert, weswegen man den Stein in einen Harzmantel einschloss. Der Ursprung selber wurde wieder verschlossen. (MX 266)

Im Jahr 2526 suchten die Versteinerten auf Befehl von Mutter nach dem Ursprung und fanden ihn auch aufgrund eines seltsamen innerlichen Zusammengehörigkeitsgefühl mit dem Siliziumwesen. Sie begannen sofort mit Bohrungen, um Mutter wieder mit dem Ursprung vereinen zu können. Jeder, der sich ihnen in den Weg stellte, wurde gefangen genommen und gezwungen, ihnen zu helfen (MX 285), so etwa fast alle Bewohner des Örtchens Reinkenhaag, wo vor allem Retrologen hausten.

Die Bemühungen der Steinjünger, Mutter ihrem Ursprung zuzuführen, scheiterten am 21. Juni 2527 im letzten Augenblick endgültig und mündeten in eine noch größere Katastrophe mit Toten und Verletzten, bei der durch einen Unfall auch Matthew Drax' Tochter Ann ums Leben kam. (MX 299)

Nach dem Abzug der Steinjünger aus dem Dorf, das unmittelbar am Ursprung errichtet worden war, blieben einige der überlebenden Zwangsarbeiter als Ursprungswächter zurück, damit der Zugang zum Flöz verschlossen bleibt. Als im Januar 2528 der von Matthew Drax ausgelöste Schuss des Flächenräumers einen Teil des Streiters in den Ursprung versetzte und so den Tod des Streiters verursachte, geriet das Gebiet in eine sich ständig wiederholende Zeitschleife. (MX 338)